18. Deutscher Lebertag am 17.11.2017

17.11.2017


Wenn Lebererkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden, lassen sich Komplikationen oft vermeiden. Um Patienten, Angehörigen und Interessierten ein umfassendes Bild über aktuelle Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie von Lebererkrankungen zu bieten, veranstaltet die Medizinische Klinik C des Klinikums Ludwigshafen am Freitag, 17. November, von 15:30 bis 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung im Hörsaal des Klinikums, Bremserstr. 79, Haus A, 4.OG. Die Veranstaltung ist Teil des bundesweiten Lebertages.

Falsche Ernährung, Medikamente, Umwelteinflüsse und Virusinfektionen können die Leber empfindlich schädigen. Aufschluss über den Zustand des Organs geben Leberwerte im Blut. Zwischen 15:30 und spätestens 17:00 Uhr besteht für Teilnehmer der Veranstaltung die Möglichkeit zur kostenlosen Blutabnahme. Im Anschluss an das Vortragsprogramm werden die Laborbefunde durch Mitarbeiter der Medizinischen Klinik C ausgegeben und auf Wunsch besprochen. Von 17-18:30 Uhr lädt Prof. Dr. Ralf Jakobs, Direktor der Medizinischen Klinik C, zu einer Reihe von Kurzvorträgen rund um die Leber in den Hörsaal ein. Auf dem Programm stehen Vorträge zu Ursachen und Bedeutung von erhöhten Leberwerten, neueste Entwicklungen bei der Behandlung der Virushepatitis A-E, Therapieoptionen bei Leberkrebs sowie andere wichtige Lebererkrankungen.

Im Anschluss an die Vortragsreihe werden die Laborwerte ausgegeben und es besteht die Möglichkeit, weitere Fragen mit den Experten zu besprechen. Vielfältige Informationsstände laden zusätzlich dazu ein, sich mit dem Thema Leber zu befassen.