Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie

Information für Ärzte

Zur Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie gehören eine Station mit 19 Betten, ein Ambulanzbereich mit fünf Behandlungsräumen, zwei modern ausgestattete Operationssäle und eine eigene Röntgenabteilung. Im stationären Bereich stehen neben dem erfahrenen hochkompetenten Pflegepersonal spezielle Leistungen wie Krankengymnastik, Logopädie, Wundtherapie, Stressbewältigung, Prozess- und Überleitungsmanagement zur Verfügung. Die Röntgenabteilung verfügt über ein großvolumiges DVT-, ein Kopfröntgen-, ein OPG- und ein Zahnfilmgerät. Alle Geräte arbeiten digital und sind in ein klinikweites Imaging-Netz eingebunden. Zu apparativer Ausstattung gehören weiterhin u.a. zwei Operationsmikroskope, ein Navigationsgerät, eine Endoskopieeinheit, ein Ultraschallgerät, ein CO2-Laser und ein Piezosurgery-Gerät. Bei der umfassenden Patientenbetreuung kann die Klinik auf die gesamte Infrastruktur eines Hauses der Maximalversorgung inklusive mehrerer Intensivstationen, Institute, zertifizierter interdisziplinärer onkologischer Organzentren und Rehabilitationseinrichtungen zurückgreifen.
Die Therapiekonzepte sind strukturiert, leitlinienkonform und orientieren sich an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Um einen hohen Versorgungsstandard aufrechtzuerhalten, nimmt die Klinik an mehreren multizentrischen Studien teil bzw. führt eigene Untersuchungen durch, deren Ergebnisse zur Beurteilung und Qualitätssicherung der eingesetzten Behandlungsmethoden herangezogen werden.


Arbeitskreis Kieferchirurgie
Ziel des kieferchirurgischen Arbeitskreises ist es u.a., interessierten Kollegen spezielle Aspekte der zahnärztlichen Chirurgie näherzubringen.

Sprechstunde / Ambulanz

Allgemeine Ambulanz
Mo., Di., Mi., Do., Fr. 08.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
In der allgemeinen ambulanten Sprechstunde findet der Erstkontakt mit allen Patienten statt, die eine Erkrankung im Fachgebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie oder der Oralchirurgie aufweisen. Je nach Besonderheiten der Erkrankung werden die therapeutischen Maßnahmen entweder direkt eingeleitet oder es findet, meist nach Vervollständigung aller notwendigen Untersuchungen, eine weitere Vorstellung in einer der Spezialsprechstunden statt. Darüber hinaus wird die Nachsorge nach Eingriffen durchgeführt, insofern es nicht der Betreuung in einer der Spezialsprechstunden bedarf.

Die Sprechstunden-Koordination erreichen Sie unter der Tel.-Nr. 0621 503-3702.

Tumore und Schleimhautveränderungen
Montag 14.00 – 16.30 Uhr
In der Sprechstunde erfolgt hauptsächlich die Nachsorge der Patienten mit Tumorerkrankungen im Kopf-/Halsbereich. Weiterhin werden Patienten mit Mundschleimhautveränderungen regelmäßig kontrolliert und hinsichtlich möglicher therapeutischer Maßnahmen beraten.
Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr. 0621 503-3702.

Dysgnathie und Kiefergelenkerkrankungen
Dienstag 14.00 – 16.30 Uhr
In der Sprechstunde werden kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlungsmaßnahmen eingeleitet und geplant. Die bereits operierten Patienten werden regelmäßig nachkontrolliert. Ein weiterer Fokus der Sprechstunde besteht in der systematischen Diagnoseerhebung, Therapie und Nachsorge bei Patienten mit Kiefergelenkerkrankungen.
Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr. 0621 503-3702.

Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Fehlbildungen
Mittwoch 14.00 – 16.30 Uhr
In der Sprechstunde erfolgt die medizinische Betreuung von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und angeborenen Fehlbildungen im Gesichtsbereich. Diese erfasst die Diagnostik, Therapieplanung und Nachsorge nach durchgeführten Eingriffen. Einen wichtigen Aspekt stellt die Koordination von interdisziplinären Maßnahmen unter Einbeziehung u.a. der Logopädie, Kieferorthopädie, Kinderheilkunde und Hals-Nasen-Ohrenheilkunde dar.
Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr. 0621 503-3702.

Implantologie und Knochenaufbauverfahren
Donnerstag 14.00 – 16.30 Uhr
In der Sprechstunde finden Beratung, Therapieplanung und Nachsorge bei Patienten statt, die einen implantatgetragenen Zahnersatz benötigen. Sollte das Knochenangebot für eine Implantation nicht ausreichen, werden zusätzlich Maßnahmen des Knochenaufbaus in die Wege geleitet.
Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr. 0621 503-3702.

Plastisch-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
Nach Vereinbarung
In der Sprechstunde werden Patienten betreut, die plastisch-ästhetische Eingriffe im Kopf-Hals-Bereich wünschen. Dazu gehören z.B. Nasenkorrekturen, Gesichtshautstraffungen, Operationen an den Lidern, Faltenbehandlung, etc. Ein weiterer Schwerpunkt der Sprechstunde liegt in der Beratung, Therapieplanung und Nachsorge bei Patienten, die aufgrund von Unfällen oder Tumoroperationen wiederherstellende Maßnahmen benötigen.
Terminvereinbarung unter der Tel. -Nr. 0621 503-3700.

Privatsprechstunde
Mo., Di., Mi. 14.00 – 16.30 Uhr
Privatsprechstunde des Chefarztes Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Robert Mischkowski.
Terminvereinbarung unter der Tel. -Nr. 0621 503-3700

Einweisung
Wenn Sie als niedergelassener Arzt Ihre Patienten in unsere Klinik einweisen möchten, stehen wir Ihnen gerne telefonisch für eine Terminvereinbarung zur Verfügung.

Allgemeine Informationen über die Klinik finden Sie hier.