Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum

  • Institut für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Im zertifizierten Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Ludwigshafen werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Spezialisten Patientinnen und Patienten behandelt, die an einer Störung der Blasenfunktion oder Enddarmfunktion leiden. Eine Harninkontinenz, auch als Blasenschwäche bezeichnet, kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern auftreten. Bei Frauen besteht häufig ein Zusammenhang mit einer Senkung der Geschlechtsorgane, der Harnblase oder einem Vorfall, was bei körperlicher Anstrengung einen Urinverlust bewirken kann.

Bei Männern entstehen ähnliche Probleme in Zusammenhang mit Prostataerkrankungen. Oft werden Störungen der Blasenfunktion auch durch Nervenerkrankungen oder Allgemeinerkrankungen wie Diabetes verursacht.

Folgende Kliniken und Institute arbeiten im Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum zusammen:
Urologische Klinik
Gynäkologie / Frauenklinik
Chirurgische Klinik A
Medizinische Klinik C
Institut für Physikalische und Rehabilitative Medizin
Neurologische Klinik
Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie