Gefäßtag 2010 am 30. Oktober

19.10.2010


Das Klinikum Ludwigshafen beteiligt sich auch in diesem Jahr am bundesweiten Gefäßtag der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirur-gie und lädt Interessierte am Samstag, 30. Oktober 2010, von 9.00 bis 13.00 Uhr ins Klinikum, Bremserstraße 79, ein.
 
Der Chefarzt der Chirurgischen Klinik B (Gefäßchirurgie), Dr. Clemens Kühner, wird zusammen mit den Kooperationspartnern des Gefäß-zentrums im Hörsaal ausführlich über das diesjährige Thema des Ge-fäßtages “Durchblutungsstörungen der Beine“ informieren. Von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr besteht die Möglichkeit eine Ultraschalldemonstrati-on mitzuverfolgen sowie den Hybrid-OP und die Röntgenabteilung zu besichtigen.

Gefäßerkrankungen kommen sehr häufig vor und betreffen das ge-samte System der Arterien und Venen. Besonders viele Menschen sind von Durchblutungsstörungen der Beine, der sogenannten Schau-fensterkrankheit, betroffen. Aber auch Durchblutungsstörungen des Gehirns, Aussackungen der Bauchschlagader und Krampfadern im fortgeschrittenen Stadium zählen zu den häufigen Diagnosen.

Das Gefäßzentrum im Klinikum Ludwigshafen ist eine gemeinsame Einrichtung der Chirurgischen Klinik B und des ZIR und arbeitet eng mit weiteren Kliniken und Instituten des Hauses zusammen. Dank mo-dernster Technik können zahlreiche Untersuchungen und Behandlun-gen im Gefäßzentrum minimal-invasiv - also ohne große Schnitte - ambulant ausgeführt werden.

mann