Klinikum Ludwigshafen lädt zum Tag der offenen Tür ein Breites Wissens- und Unterhaltungsspektrum

21.03.2011


Unter dem Motto „150 Jahre Klinikum Ludwigshafen – von den Anfängen bis zur Medizin der Zukunft“ steht der Tag der offenen Tür im Klinikum Ludwigshafen am Samstag, 26. März 2011. Von 11.00 bis 16.00 Uhr prä-sentiert sich das große Krankenhaus in der Bremserstraße 79 der Bevölke-rung mit einem breiten Wissens- und Unterhaltungsspektrum.
Die städtische Krankenversorgung kann in Ludwigshafen in diesem Jahr auf eine 150-jährige Geschichte zurück blicken. Außerdem beteiligt sich das Klinikum an der Aktion „Innovation Stars“, die den innovativsten Ideen und Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar gewidmet ist. Zwei Gründe also, um den Bogen zwischen der Vergangenheit und der Zukunft zu span-nen. Fast alle medizinischen Bereiche, die Pflege, Technik und Verwaltung haben ein buntes Programm mit Ausstellungen, Mitmachaktionen, Infostän-den, Führungen und Vorträgen zusammengestellt.
Im Zentrum des Haupttraktes (Haus B) ist ein begehbares Herzmodell auf-gebaut, Ärzte der Kardiologie und der Herzchirurgie informieren. Auf dem Weg dorthin können die Besucher historische Filme und Fotos betrachten, endoskopisches Operieren üben, am Reanimationstraining teilnehmen oder Wissenswertes aus der Gefäßchirurgie erfahren. Die neuen Krankenhaus-betten mit ihrer Vorzüge werden ebenso vorgestellt wie die digitale Auf-lichtmikroskopie bei Muttermalen.
In den Vorträgen im Hörsaal geht es u. a. um moderne OP-Methoden und OP-Systeme, den plötzlichen Herztod und Schlaganfall. In Führungen prä-sentiert das Klinikum zwei seiner neuesten Errungenschaften im medizin-technischen Bereich: den PET/CT und den Lithotripter (Stoßwellenzer-trümmerer). Auch der Rettungshubschrauber Christoph 5 steht auf der Lan-deplattform zur Besichtung bereit. Musikalisches wird in der Kapelle des Klinikums geboten. Zudem informieren die Ethiker des Klinikums hier über das Thema Patientenverfügung.
Für Kinder gibt es ein eigenes Programm. Sie dürfen beispielsweise gipsen wie Chirurgen, malen und sich schminken.
Auf der Homepage des Klinikums www.klilu.de befindet sich auf der Start-seite der Flyer mit dem umfangreichen Programm.

nig