Krankenpflegeschüler übernahmen „Schulstation“

02.03.2011


22 Examensschüler im Ausbildungsberuf „Gesundheits- und Krankenpflege“ im Klinikum Ludwigshafen hatten zwei Wochen lang (14. bis 26. Februar 2011) Gelegenheit zu zeigen, was sie können: Unter Aufsicht der zuständigen examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger durften sie auf der chirurgischen Station CH 03 vielfältige Tätigkeiten selbst vorbereiten und ausführen.
Nachdem die leitenden Pflegekräfte, Lehrer und Ärzte die Rahmenbedingungen geschaffen hatten, bereiteten sich die künftigen Gesundheits- und Krankenpfleger auf ihren Einsatz auf der Station vor. Arbeitsabläufe mussten erfasst und die Grobstruktur für die vorgesehenen zwei Wochen der Stationsübernahme erstellt werden. Dazu zählte die Pflegedokumentation mit Einschätzung zu den Komplikationsrisiken wie Druckgeschwüre, Lungenentzündung, Gefäßverschlüsse sowie die Wundbeurteilung. Eine wesentliche Aufgabe bestand in der Bestellung von Medikamenten, Verbandsmitteln und medizinischen Hilfsmitteln als auch deren Kontrolle. Die Medizinische Geräteeinweisung war zu überprüfen, um beispielsweise die Funktion der Infusionsüberwachungsgeräte sicherzustellen. Das Aufnahme- und das Entlassungsprocedere wurden vorbereitet, die Visiten begleitet und bearbeitet. Auch die Bestellung der Kost für die Patienten gehörte zu den Aufgaben.
Vorzüge und Nachteile einer verantwortlichen Tätigkeit auf der Station zu erfahren, war für alle 22 Schüler sehr wertvoll. Sie erkannten Zusammenhänge und lernten Folgen des eigenen Handelns einschätzen.
Wer sorgt für Ordnung im Entsorgungsraum? Wer begleitet den Arzt bei der Visite? Wer überwacht oder mobilisiert die Operierten? Wer koordiniert die Essensverteilung? Arbeitsteilung nur nach Neigung der Teammitglieder war nicht realisierbar. Alle müssen alles können und im Notfall auch alles machen. Dies war ebenfalls eine wichtige Erkenntnis für die Examensschüler aus ihrem Lernprojekt.
Die Patienten und Angehörigen nutzten die Möglichkeit, ihre Eindrücke über Feedback-Bögen mitzuteilen. Sie fühlten sich sehr gut aufgehoben und staunten über die Leistungen der Examensschüler.
Wer mehr über den Ausbildungsberuf „Gesundheits- und Krankenpflege“ erfahren möchte, hat dazu bei zwei Veranstaltungen Gelegenheit:

Am Samstag, 26. März 2011, ist die Krankenpflegeschule beim Tag der offenen Tür im Klinikum Ludwigshafen präsent. Und am Donnerstag, 14. April 2011, werden bei einem Boys day gezielt die männlichen Bewerber angesprochen (Anmeldung bitte über das Internet).

Bildtext:
Schüler, Lehrer, und Pflegekräfte beim gemeinsamen Projekt „Schulstation“