Neuer Chefarzt der MKPG-Klinik seit heute im Dienst

18.04.2011


Die Chefarztstelle der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichts-chirurgie im Klinikum Ludwigshafen hat Privatdozent Dr. med. Dr. med. dent. Robert Andreas Mischkowski heute angetreten. Er war zuvor als Leitender Oberarzt im Universitätsklinikum Köln tätig.

PD Dr. Dr. Mischkowski beherrscht das gesamte operative Spektrum der Mund-, Kiefer- und Plastischen Gesichtschirurgie. Seine klinischen Schwerpunkte liegen im Bereich der rekonstruktiven Chirurgie, der com-puterunterstützten Verfahren, der Behandlung von Fehlbildungen, der Tumorchirurgie sowie der Knochenaufbau- und Knochenregenerations-verfahren.

Die Neubesetzung brachte für die Klinik neue Schwerpunkte bei den plastisch-rekonstruktiven Eingriffen und ästhetischen Operationen im Gesicht und im angrenzenden Kopf-/Halsbereich. Um dies zu berück-sichtigen, erhält die Klinik einen erweiterten Namen: Sie heißt jetzt Klinik für Mund, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie.

Wie bereits berichtet, hat der 44-jährige in Danzig geborene Facharzt das Zahnmedizin- und Medizinstudium an der Universität Göttingen ab-solviert und war anschließend am Universitätsklinikum Köln zunächst als Assistenzarzt der Mund-, Kiefer- und Plastischen Gesichtschirurgie tätig. Mitte 2000 erlangte er die entsprechende Fachgebietsbezeichnung. Be-reits im Dezember desselben Jahres wurde er zum Oberarzt ernannt. 2004 erlangte er die Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“. Im September 2006 wurde er zum Leitenden Oberarzt und stellvertretenden Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie und der Interdisziplinären Poliklinik für Orale Chirurgie und Implantologie berufen. Im Juni 2007 wurde ihm die Lehrberechtigung (venia legendi) für das Fach Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie verliehen.

nig