PET/CT – im Einsatz bei Krebs

08.09.2011


Vorrangig Patienten mit Krebserkrankungen profitieren von der Neuanschaffung des Klinikums Ludwigshafen, einem PET/CT der neuesten Generation. Er wird genutzt zum Aufspüren von Tumoren, zur Planung der Therapie und zum Messen des Erfolgs. Bei einer Untersuchung mit dem neuen Gerät werden die Methoden der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) und der Computertomographie (CT) in nur einer Sitzung miteinander kombiniert. Dr. Johannes Hoffend, Oberarzt im Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Klinikums Ludwigshafen, referiert am Donnerstag, 15. September 2011, 19.30 bis ca. 21.30 Uhr, in der VHS im Bürgerhof, Vortragssaal, 2. OG, über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Großgeräts, unter anderem auch in der Thoraxchirurgie. Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

nig