Geburt am KliLu– sanft und sicher (umfassendes Angebot in Wohnortnähe)

01.06.2012


Im Januar dieses Jahres übernahm Nelli Chamarina als neue ärztliche Leiterin die Führung der Geburtshilfe am Klinikum Ludwigshafen. Mit der personellen Neubesetzung leitete das KliLu den Ausbau der Geburtshilfe ein und wird im weiteren Verlauf des Jahres durch Modernisierungsarbeiten und zusätzliche Angebote für werdende Eltern die Geburtshilfe stärken. Schwerpunkt wird dabei das überkonfessionelle Angebot sein, das die individuellen Bedürfnisse der werdenden Eltern aufnimmt.
 
„Als kommunales Haus fühlen wir uns der Stadt verpflichtet und bieten ein Betreuungsprogramm an, das vor, während und nach der Geburt auf die vielfältigen Wünsche unserer werdenden Eltern eingeht “, erklärt Dr. Joachim Stumpp, Geschäftsführer des Klinikums, die Ausrichtung der Geburtshilfe, die auf die Bedürfnisse der jungen Familien in der Region reagiert. Das Angebot reicht von der Diabetesberatung für Schwangere, über Wasserentspannung für werdende Mütter, bis hin zu Elterninfoabenden. Neu im Programm sind Geschwisterkurse mit Diplom, Väterabende und Säuglings-Notfallkurse. Die vielfältigen Angebote decken den hohen Informationsbedarf der Familien ab. Auf Wunsch werden Informationsabende auch in sechs weiteren Sprachen angeboten, darunter Englisch, Französisch, Griechisch, Türkisch und Russisch.
 
Nelli Chamarina war zuletzt als Oberärztin in der Frauenklinik am Krankenhaus Salem, Heidelberg, tätig bevor sie nach Ludwigshafen wechselte. Die in St. Petersburg geborene Gynäkologin bringt knapp 20 Jahre Erfahrung im Bereich Geburtshilfe mit. Am KliLu wird Sie durch ein Team von Spezialisten unterstützt: 8 Assistenzärzte, 4 Oberärzte und 10 Hebammen kümmern sich rund um die Uhr um die Gebärenden. In den drei Kreißsälen kommen im KliLu pro Jahr ca. 320 Kinder zur Welt. „Durch modernste medizinische Ausstattung und ein qualifiziertes und umsorgendes Team können wir den Gebärenden eine bedürfnisorientierte Schwangerschaftsbegleitung anbieten und ein größtmögliches Gefühl von Sicherheit aufbauen“, so Nelli Chamarina, die in St. Petersburg eine Doppel-Facharztausbildung als Gynäkologin und Kinderärztin genossen hat. Dazu zählen neben freier Wahl der Geburtsmethode und Beckenboden schonenden Geburtshilfen, ein breites Spektrum an schmerzstillenden Verfahren und entspannungsfördernden Hilfsmitteln. Knapp ein Drittel der Geburten am KliLu findet per Kaiserschnitt statt, größtenteils auf Wunsch der Eltern. Der angrenzende OP-Bereich und die Spezialisten im eigenen Haus ermöglichen es, kurzfristig auf den Geburtsverlauf zu reagieren. Ein bis zwei Prozent der Neugeborenen bedürfen über die direkte medizinische Versorgung nach der Geburt hinaus Intensivbetreuung. Für diese Ausnahmefälle gibt es Kooperationen mit umliegenden Kinderkliniken, so dass Mutter und Kind stets umfassend versorgt sind.
 
Getreu dem Motto „Gesundes Kind. Gesunde Mutter. Zufriedener Vater“ setzt die Geburtshilfe am KliLu höchste medizinische Qualitäts- und Servicestandards um, mit dem Ziel, die Zufriedenheit der jungen Familien in der Region zu erhöhen.
 
Werdende Eltern, die mehr über das Programm der Geburtshilfe am KliLu erfahren möchten, kontaktieren das Kreißsaalteam Tel. 0621 503-3259 oder das Sekretariat, Frau Jung, Tel. 0621 503-3278. Am 14.07. findet ab 11:00 Uhr ein Tag der offenen Tür der Geburtshilfe statt.