Gemeinsam leben mit Demenz - Angehörigenkurs

30.09.2012


Gemeinsam leben mit Demenz
Klinikum bietet Angehörigenkurs


Wenn demenziell veränderte Menschen zunehmend an Orientierung verlieren und sich in ihrem häuslichen und sozialen Umfeld immer schwerer alleine zurechtfinden, bedeutet dies nicht nur eine Belastung für den Betroffenen selbst sondern auch für die nahen Angehörigen.
Das Klinikum Ludwigshafen möchte hier eine Hilfestellung anbieten und lädt Angehörige und Bezugspersonen von Menschen mit Demenz zu einem Einführungskurs über demenzielle Erkrankungen ein. Der Kurs findet am 14., 21. und 28. November jeweils von 9:30 bis 12:00 Uhr am Klinikum Ludwigshafen, im großen Hörsaal (Haus B) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Unter Leitung einer Diplom-Psychologin sollen die Kursteilnehmer Unterstützung und Anleitung für den Umgang mit an Demenz erkrankten Personen erfahren. Kursinhalte werden neben Häufigkeit, Formen, Symptome, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten der Krankheit auch Prinzipien einer angemessenen Kommunikation und Interaktion sein. Der Kurs soll Angehörigen und Bezugspersonen durch die Vermittlung von Wissen und Hintergrundinformationen helfen, sich in die Welt demenziell veränderter Menschen einfühlen zu können und somit das gemeinsame Zusammenleben sorgenfreier zu gestalten.

Ergänzt wird das Angebot durch die Neurologische Klinik des Klinikums, die einen monatlichen Gesprächskreis zum Austauschen von Wissen und Erfahrungen zum Thema Demenz anbietet. Teilnehmen können Angehörige oder Bezugspersonen; auch ohne den Besuch des Einführungskurses ist die Teilnahme an der Gruppe möglich.

Anmeldungen für die jeweils kostenfreie Teilnahme am Kurs und/oder an der Gesprächsgruppe nimmt das Sekretariat der Neurologischen Klinik bis zum 01.November entgegen. Telefon: 0621 503-4200.