Leitender Oberarzt der Hautklinik referiert in der VHS Ludwigshafen zum Thema Risiko Hautkrebs

11.05.2012


Wie kann man Hautkrebs erkennen? Welche Vorsorgeuntersuchungen machen Sinn? Und weshalb sind immer mehr junge Menschen von Hauttumoren betroffen? Der leitende Oberarzt der Hautklinik am Klinikum Ludwigshafen, Dr. Christoph Löser, informiert am Donnerstag, 24. Mai 2012, um 15:00 Uhr in der VHS Ludwigshafen über aktuelle Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei Hautkrebs. Die Veranstaltung findet im Vortragssaal der VHS, Im Bürgerhof, 2. OG statt.
 
Im Rahmen der VHS Kooperation mit dem Deutschen Verband Frau und Kultur e.V. wendet sich Dr. Löser mit seinem Vortrag an alle, die über aktuelle medizinische Entwicklungen im Bereich Hautkrebs informiert sein möchten. Das Klinikum Ludwigshafen, das über ein eigenes Hauttumorzentrum verfügt, stellt einen kontinuierlichen Anstieg an Hauttumorerkrankungen fest. Wie man das Risiko mindern kann und welche modernen Therapiemöglichkeiten für Patienten aktuell zur Verfügung stehen, verdeutlicht der leitende Oberarzt im Rahmen seines bebilderten Vortrages.
 
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit Fragen an den Spezialisten zu stellen. Für Vereinsmitglieder ist die Veranstaltung kostenlos, Besucher zahlen vier Euro.