Städtische Heime mit eigenem Logo

05.11.2012


Im Frühjahr dieses Jahres wurde das Logo des Klinikums in Anlehnung an das Stadtlogo neu gestaltet. Nun zieht eine weitere kommunale Einrichtung nach: Ab sofort präsentieren sich die Alten- und Pflegeheime der Stadt Ludwigshafen mit einem eigenen Logo. Das äußere Markenzeichen soll den beiden Häusern, Dr. Hans Bardens Haus und Haus Friesenheim, ein unverwechselbares Erkennungszeichen in der Außendarstellung geben und gleichzeitig die Verbindung zum Klinikum und der Stadt aufnehmen.
 
Zum ersten Mal seit ihrer Gründung verfügen die beiden Pflegeeinrichtungen über ein eigenes Logo. Die Zielsetzung des Markenzeichens wurde zu Beginn der Entwicklung klar definiert: Das Logo soll schnell erfasst werden können und leicht zu verstehen sein, dabei unverwechselbar und eindeutig sein und eine breite Zielgruppe ansprechen. Die stilisierten Türen stehen sinnbildlich für die beiden Alten- und Pflegeheime und symbolisieren durch die Kombination zweier Quadrate eine geöffnete Tür. „Unser Team sorgt in den Einrichtungen dafür, dass sich neue Bewohnerinnen und Bewohner willkommen fühlen und den neuen Lebensmittelpunkt schnell als Zuhause schätzen lernen. Das wird durch die angedeutete offene Tür in der Grafik sehr gut ausgedrückt“, so Matthias Hannes, Einrichtungsleiter der städtischen Heime. Während die Bildmarke den emotionalen Teil der Graphik symbolisiert, findet sich in dem Schriftzug die Zugehörigkeit der kommunalen Einrichtung zum Klinikum Ludwigshafen und zur Stadt wieder. Der Schrifttyp wurde dem des Stadtlogos angepasst, die Farben stammen aus dem KliLu Logo. Das Logo der Alten- und Pflegeheime stammt, wie das Klinikumslogo auch, erneut aus der Kreativschmiede der Weinheimer Agentur Brandzeichner.
 
Erst zu Beginn dieses Jahres sind die Alten- und Pflegeheime mit einer eigenen Internetpräsenz online gegangen und haben damit den Weg in eine stärkere Außendarstellung eingeschlagen. „Die Internetpräsenz ersetzt nicht den Besuch bei uns vor Ort, kann aber bei der Orientierung im Vorfeld eine gute Entscheidungshilfe darstellen“, so der Einrichtungsleiter. Unter www.aphlu.de können sich Interessierte einen umfassenden Eindruck der beiden Häuser verschaffen und sich über das Leben in den Einrichtungen informieren. Durch die ausschließliche Verwendung von Originalfotos wird ein authentischer Eindruck vermittelt.
 
boe