Chefarzt der Urologie referiert in der VHS zur modernen Diagnostik und Behandlung von Prostatakrebs

29.09.2014


Prostatakrebs ist nach wie vor die häufigste Krebserkrankung des Mannes in Deutschland. Welche modernen Untersuchungsmethoden und Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Auf diese und viele weitere Fragen geht der Chefarzt der Urologischen Klinik des Klinikums Ludwigshafen und Leiter des Prostatakarzinomzentrum Rheinpfalz, Prof. Dr. Markus Müller, in seinem Vortrag am Donnerstag, 9.10.2014, um 19:30 Uhr in der VHS Ludwigshafen ein. Die Veranstaltung „Moderne Diagnostik und Behandlung bei Prostatakrebs“ findet im Vortragssaal der VHS, Im Bürgerhof, 2. OG statt.

Im Rahmen der VHS-Vortragsreihe „Mehr Wissen über Gesundheit“ informiert Prof. Dr. Müller über neue Möglichkeiten in der Diagnostik und moderne Behandlungsmethoden, die bessere Therapiemöglichkeiten eröffnen. Nervenschonende Operationstechniken ermöglichen neben der Tumorkontrolle den Erhalt von Kontinenz und häufig auch der Potenz. Dabei ist das Roboter-assistierte Operationssystem Da Vinci von großer Bedeutung.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Gelegenheit Fragen an den Spezialisten zu richten. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.