Neue Wohlfühlzone für werdende Eltern: Klinikum eröffnet umgestalteten Kreißsaal

14.05.2014


Mehr als in jeder anderen Disziplin zählt in der Geburtshilfe neben einer modernen medizinischen Versorgung vor allem auch die positive Atmosphäre während eines Krankenhausaufenthaltes. Diesem Anspruch wurde das Klinikum Ludwigshafen mit einer umfassenden Modernisierung eines Kreißsaales gerecht und begrüßt werdende Eltern ab sofort mit einem neuen Farb- und Einrichtungskonzept sowie einer neuen Gebärwanne.
Am Donnerstag weihten Dr. Tobias Schmalzhaf, Geschäftsführer des Klinikums, gemeinsam mit Nelli Chamarina, ärztlicher Leiterin der Geburtshilfe, die neue „Wohlfühlzone“ ein.
 
„Die Medizin tritt in diesem Raum bewusst in den Hintergrund, zugunsten einer beruhigenden, entspannten Atmosphäre“, so Schmalzhaf. Um den Raum in einen ebenso funktionalen wie ansprechenden Kreißsaal umzugestalten, mussten zunächst Wände weichen, sämtliche Boden- und Wandbeläge wurden erneuert, sowie neue Anschlüsse für die von allen Seiten frei zugängliche Gebärwanne gelegt. Eine stimmige Innenausstattung rundet das neue Konzept ab. Insgesamt haben die Modernisierungsarbeiten rund 25.000 Euro gekostet.
 
Immer mehr Schwangere wünschen sich eine Wassergeburt, weiß die ärztliche Leiterin, Nelli Chamarina, zu berichten: „Die Wanne passt sehr gut zu dem Motto unserer Geburtshilfe: Sanft und sicher!“, so Chamarina weiter. Für Mutter und Kind bietet die Wassergeburt eine sanfte Methode, die nicht nur Wehenschmerzen lindern kann, sondern sich auch positiv auf das Gewebe der Schwangeren auswirkt und somit Geburtsverletzungen minimieren kann. Gleichzeitig können sich Gebärende am Klinikum weiterhin auf eine moderne, medizinische Versorgung verlassen, die dank des interdisziplinären Teams aus Spezialisten jederzeit ein schnelles Eingreifen ermöglicht.
 
Unter den Anwesenden der Einweihungsfeier gesellte sich noch eine Gruppe ganz spezieller Gäste: Die „echten KliLu-Kinder“ sind Mitarbeiter des Klinikums, die bereits in dem städtischen Krankenhaus das Licht der Welt erblickten und nun dort ihren Arbeitsplatz gefunden haben.
 
Am Klinikum sind die Geburtenzahlen in den letzten beiden Jahren kontinuierlich gestiegen. Jährlich kommen mehr als 450 Kinder in den insgesamt drei Kreißsälen zur Welt.

boe

die neue Geburtswanne im modernisierten Kreißsaal

Gruppenbild an der Wanne, v.l.n.r: Judith Hantl-Merget (Pflegedirektorin), Nelli Chamarina (ärztliche Leiterin der Geburtshilfe), Marion Dietrich (Pflegedienstleitung), Dagmar Westrich-Bodenstein (Stationsleitung), Dr. Tobias Schmalzhaf (Geschäftsführer)