KliLu-Kardiologie in deutscher Spitzengruppe: Focus Klinikliste empfiehlt bundesweite Spezialisten

27.11.2015


Die aktuelle Klinikliste des Focus-Magazins bestätigt der Kardiologie am Klinikum Ludwigshafen medizinische Leistungen auf höchstem Niveau: Insgesamt zählt die Medizinische Klinik B unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Ralf Zahn zu den 16 TOP-Kliniken Deutschlands. In Rheinland-Pfalz und in der Metropolregion Rhein-Neckar steht das Klinikum sogar jeweils auf dem ersten Platz. Insgesamt wurden bundesweit über 90 kardiologische Zentren geprüft.

Laut Focus-Magazin retten die Experten der kardiologischen Spitzenzentren bei akutem Herzinfarkt immer mehr Menschen das Leben. Damit steige jedoch die Zahl der chronischen Herzpatienten. Die Herzinsuffizienz sei somit ein Schwerpunktthema der Kardiologie. Die Behandlung von Herzerkrankungen zählt bereits seit Jahren zu den großen Schwerpunkten des Ludwigshafener Klinikums, beste medizinische Voraussetzungen werden unter anderem durch den Hybrid-OP gegeben. Besonders im Bereich der patientenschonenden Eingriffe, wie etwa die minimalinvasive Implantation von künstlichen Aortenklappen, weist Prof. Zahn laut Focus-Magazin eine große Expertise auf. Die internistische Intensivmedizin fällt ebenfalls in den Verantwortungsbereich des durch das Focus-Magazin im September ausgezeichneten TOP Mediziner 2015.

Insgesamt drei Kliniken ausgezeichnet

Die überdurchschnittlich hohe Empfehlung aus Fachkreisen bescheinigt der Kardiologie einen hervorragenden Ruf. Eine hohe Patientenzufriedenheit unterstreicht die Aufnahme in die Spitzengruppe des Bundes. Ebenfalls hohe Werte erreichten die Urologie von Prof. Dr.
Markus Müller im Bereich Prostatakrebs sowie die Herzchirurgie von Prof. Dr. Falk-Udo Sack. Alle drei Kliniken wurden jüngst mit dem Focus-Siegel TOP Nationales Krankenhaus ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr über die wiederholt positive Bewertung unseres Hauses“, so Klinikums-Geschäftsführer Hans-Friedrich Günther. „Die Auszeichnung unserer Kliniken und Mediziner zeigt, dass wir unseren Patientinnen und Patienten höchste Behandlungsqualität anbieten, und
macht wieder einmal die hervorragende Arbeit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich.“

In die Bewertung durch das Focus-Magazin fließen Fallzahlen, Behandlungsergebnisse und Komplikationsraten ebenso wie ausführliche Interviews mit renommierten Ärzten und medizinischen Fachgesellschaften.