Lesung am KliLu im Rahmen des Ludwigshafener Kultursommers: "Zahnschmerzen können lachen"

28.07.2015


Der Ludwigshafener Kultursommer lädt auch in diesem Jahr wieder dazu ein, "Kunst an ungewöhnlichen Orten" zu erleben. So wird für die Lesung "Zahnschmerzen können lachen" am 31. Juli 2015, 19 Uhr, die Gemütlichkeit und Behaglichkeit eines Lesesalons zugunsten der Originalität und Authentizität der Ambulanz der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie (MKPG) im Haus C im Klinikum Ludwigshafen geopfert.

Indem Texte der Weltliteratur (u.a. Wilhelm Busch, Thomas Mann, Hans Christian Andersen) am Ort des Geschehens vorgetragen werden, wird dem Wartesaal etwas von seiner ursprünglichen Funktion und Atmosphäre genommen, um ihn für einen Abend in einen spannenden Veranstaltungsort zu verwandeln.

Es lesen:
- Larissa Fritsch, Krankenschwester und Pflegeexpertin am Klinikum der Stadt Ludwigshafen
- Hanna Schmitt-Kesslau, Oberstudienrätin a. D., Ludwigshafen/Rhein, Theater-Regisseurin, Leiterin mehrerer Lesungen und Theater-Aufführungen
- Bernhard Wadle-Rohe, Performancekünstler des Künstlernetzwerkes „Büro für angewandten Realismus“, Veranstalter und Initiator der Lesung
- Dr. med. Sanja Salopek, M. Sc., Oberärztin der Chirurgischen Klinik A am Klinikum der Stadt Ludwigshafen

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Neben den Mitarbeitern des Klinikums sowie Patienten und deren Angehörigen sind auch allgemein interessierte Besucher recht herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Hinweis: Treffpunkt für Besucher ist um 18:45 Uhr am Informationsschalter am Haupteingang des Klinikums (Bremserstraße 79, 67063 Ludwigshafen). Von dort aus werden sie abgeholt. Der Veranstaltungsort ist auch für Patienten im Rollstuhl zugänglich und behindertengerecht erreichbar.