Weihnachtsmarkt am Klinikum Ludwigshafen: Kramperl kommen zu Besuch

26.11.2015


Zum Weihnachtsmarkt der besonderen Art lädt das Klinikum Ludwigshafen (Bremserstraße 97, 67063 Ludwigshafen) am 3. Dezember 2015 von 16 bis 20 Uhr ein. Auf dem Klinikumsgelände (Wiese vor Haus P) wartet auf die Besucher ein weihnachtlicher Markt der Genüsse und individuellen Geschenkideen.

Von selbstgestrickten Handstulpen, Mützen und Schmuck aus Nepal über Kartoffelpuffer und heißen Punsch bis hin zu türkischen Spezialitäten (z.B. Lahmacun), nepalesischem Tee, selbstgemachter Marmelade und Olivenholzschnitzereien reicht das vielfältige Angebot. Das Besondere: Der Weihnachtsmarkt bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Herzensprojekt der Öffentlichkeit zu präsentieren und gleichzeitig Spenden zu sammeln. D.h. jedes der insgesamt 13 Angebote steht jeweils Pate für ein soziales Projekt. Die Einnahmen fließen in vollem Umfang dem jeweiligen Projekt zu.

Hoher Besuch aus dem Berchtesgadener Land

Ein besonderer Gast hat sich in diesem Jahr für den Weihnachtsmarkt angekündigt. Der Nikolaus kommt vorbei und bringt zu später Stunde die Kramperl aus dem Berchtesgadener Land mit. Kramperl sind eine kulturelle Tradition aus dem bayerischen Alpenvorland, die in ihrer Funktion mit dem im nord- und westdeutschen Raum und auch in der Pfalz bekannten Knecht Ruprecht vergleichbar sind. Sie sind Schreckgestalten, die in der Adventszeit den Heiligen Nikolaus begleiten: Während der Nikolaus die braven Kinder beschenkt, werden die unartigen von den Kramperln bestraft. In ihrem Aussehen ähneln Kramperl dem Teufel, mystischen Wesen oder Tiergestalten.