Frauenklinik am Klinikum beweist Qualität: Urkunde für erfolgreiches Risikomanagement

04.08.2016


Die Gynäkologie und die Geburtshilfe am Klinikum Ludwigshafen haben in den vergangenen Monaten die vorhandenen Maßnahmen zur Risikoreduktion in klinischen und organisationsbezogenen Prozess noch weiter verbessert. Der Erfolg der Optimierungsmaßnahmen wurde nun mit der Verleihung einer Urkunde durch externe Spezialisten für Risikomanagement belohnt: Die Frauenklinik hält für ihre Patientinnen deutlich mehr als die geforderten Standards zur Patientensicherheit vor.
 
Privatdozent Dr. Klaus H. Baumann (Chefarzt Gynäkologie) und Nelli Chamarina (Sektionsleiterin Geburtshilfe) freuen sich gemeinsam mit ihren Teams über die Verleihung der Urkunde durch die Gesellschaft für Risikoberatung GRB zum erfolgreich durchlaufenen Risikoaudit: „2513 Punkte umfasst der umfangreiche Kriterienkatalog, den es in Gänze abzuarbeiten galt“, so Baumann. Darin enthalten waren unterschiedlichste Aspekte wie die Aufnahmesituation der Patientinnen, Möglichkeiten in der Schmerztherapie, die Überwachung von Mutter und Kind nach einem Kaiserschnitt, aber auch Medikamentensicherheit, Umgang mit Chemotherapien, Umsetzung des Patientensicherheitsgesetzes – von Patientenarmbändern bis hin zu Checklisten im OP- und vieles weitere mehr.
 
Zunächst standen Begehungen und Gespräche in der Frauenklinik auf dem Visitationsplan. Bei dieser Erstanalyse wurde eine Bestandsaufnahme bereits etablierter Risikomanagementinstrumente durchgeführt, mit dem Ziel potentielle Risiken zu identifizieren, aber auch vorhandene Präventionsmaßnahmen weiterzuentwickeln. Nach 10 Monaten erfolgte ein Evaluationsaudit mit neuerlichem Besuch der externen Experten für Risikomanagement und Patientensicherheit. Nun stand die Überprüfung der zuvor festgelegten Maßnahmenoptimierungen auf dem Plan. Das Risikoaudit verlief für alle Beteiligten überaus erfolgreich: die Erfüllungsquote beweist, dass die Gynäkologie und die Geburtshilfe deutlich mehr als die geforderten Standards regelhaft vorhalten.

Durch die Urkundenverleihung bescheinigt die externe Prüfungskommission der Frauenklinik die aktive Umsetzung eines umfassenden klinischen Risiko-Managementsystems. Für die Patientinnen stellt dieses Siegel eine vertrauensbildende Maßnahme da und verdeutlicht die hohe Bedeutung, die das Haus dem Thema Patientensicherheit beimisst. Die Geburtshilfe und die Gynäkologie haben sich unter vereinten Kräften aller mitwirkenden Berufsgruppen dafür eingesetzt, deutlich mehr als die gesetzlichen Forderungen zu erfüllen, um Komplikationen und Schaden systematisch abzuwenden.