Altenheim lädt zu Veeh-Harfen-Abend ein

20.11.2017


Gemeinsames Musizieren von Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitenden ist ein wichtiges generationenverbindendes Betreuungsangebot, das den Alltag im Alten- und Pflegeheim Dr. Hans Bardens Haus seit nunmehr 6 Jahren bereichert. Die herausragende Qualität dieser musikgeragogischen Arbeit wurde jüngst durch das Sozialministerium Rheinland-Pfalz mit dem dritten Platz im landesweiten Wettbewerb „Teilhabe für Menschen mit Demenz“ ausgezeichnet. Die Freude darüber hat die aktiven Spielerinnen ermutigt, nun einen eigenen Veeh-Harfen-Abend zu gestalten. Unter dem Projekttitel: „Ich spiele ein Lied für dich“, werden die Senioren diesmal gemeinsam mit dem Veeh-Harfen-Ensemble Limburgerhof für ihre Kinder, Freunde und interessierte Gäste musizieren. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 28.11.2017, 18:00 Uhr im Dr. Hans Bardens Haus, Kallstadter Straße 15, in Ludwigshafen statt. Der Eintritt ist frei.

Die Veeh-Harfe ist ein Saiteninstrument, das durch das Unterlegen von Notenschablonen ohne Notenkenntnisse gespielt werden kann. Dies ermöglicht Heimbewohnern mit und ohne Demenz selbst aktiv zu musizieren und so das Leben im Heim mitzugestalten. Im Verlauf des Projektes haben die Mitarbeiterinnen des Dr. Hans Bardens Hauses eine differenzierte Angebotsstruktur entwickelt, die die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten der Teilnehmenden aufnimmt und deren unterschiedlichen Krankheitsverläufe bis hin zur musikalischen Sterbe- und Trauerbegleitung berücksichtigt. „Ich spiele ein Lied für Dich!“ - das heißt einerseits: selbst aktiv sein können. Andererseits: ein persönliches Lied geschenkt bekommen und so bis zuletzt teilhaben dürfen am Leben.