Frei Ausbildungsplätze am Klinikum: Medizinische Assistenzberufe haben Zukunft

23.01.2017


Wer naturwissenschaftlich interessiert ist, keine Berührungsängste mit modernen Technologien hat und gerne verantwortungsvolle Aufgaben übernimmt, für den bietet das Klinikum Ludwigshafen aktuell noch freie Ausbildungsplätze zum Medizinisch-technischen Assistenten (MTA) an. Ausbildungsstart ist im Oktober 2017.

Angehende Schulabsolventen können zwischen zwei Fachrichtungen wählen: Der Fachbereich Laboratoriumsmedizin qualifiziert Medizinisch-technische Assistenten (MTAL) für ihre zukünftige Arbeit in verschiedenen Laboratorien, wo unter anderem Körperflüssigkeiten, Blutzellen und Gewebe- und Organproben untersucht werden. Im zweiten Fachbereich steht das Einsatzfeld der Radiologie (MTAR) im Zentrum der Ausbildung. Hier warten auf die späteren Fachkräfte Aufgaben im Bereich Röntgendiagnostik, Computer- und Kernspintomographie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin. In beiden Fachbereichen ist das Aufgabenfeld breit gefächert und bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Bewerbungsvoraussetzungen
Für die MTA-Ausbildung können sich Berufsstarter bewerben, die einen mittleren Bildungsabschluss oder Abitur haben und zum Ausbildungsbeginn im Oktober 2017 mindestens 17,5 Jahre alt sind. Beide Ausbildungsgänge richten sich insbesondere an Bewerberinnen und Bewerber mit einem ausgeprägten Interesse an Naturwissenschaften, die ihre berufliche Zukunft im medizinischen Bereich sehen. Interesse für Technik und ein offenes, kontaktfreudiges Wesen sind zudem Voraussetzung für die Ausbildung, denn als MTA arbeitet man an der Schnittstelle zwischen Technik und Patient: Im Berufsalltag steht man stets im engen Kontakt mit den Patienten und liefert den Ärzten wichtige Informationen über das Krankheitsbild. Eine spannende Arbeitswelt mit hochmodernen Geräten wartet auf die zukünftigen Azubis am Klinikum Ludwigshafen.

Als drittgrößter Arbeitgeber der Stadt Ludwigshafen legt das Klinikum großen Wert auf die qualitativ hochwertige Ausbildung der zukünftigen Fachkräfte. Die Ausbildung zum/zur MTA findet an der MTA-Schule direkt auf dem Klinikumsgelände statt. Die enge inhaltliche wie auch räumliche Verzahnung von Theorie und Praxis bereitet die Schüler optimal auf ihre späteren Aufgaben vor.

Wer sich für die Fachrichtung Laboratoriumsmedizin entscheidet, kann gleichzeitig im Rahmen des dualen Studiengangs „Medizin- und Biowissenschaften“ an der Hochschule Kaiserslautern am Campus Zweibrücken den Abschluss „Bachelor of Science“ erwerben.
 
Die Zukunftsperspektiven sind gut: MTA-Fachkräfte gehören zu den am stärksten nachgefragten Spezialisten im Gesundheitswesen.

Infos und Bewerbung:
www.klilu.de/jobs

MTA-Schule am Klinikum der Stadt Ludwigshafen
Tel.: 0621 503-4552
E-Mail: mta@klilu.de oder info@mtaschule-ludwigshafen.de

MTA Schule bei Ausbildungsmesse
Infos aus erster Hand zur MTA-Ausbildung am Klinikum Ludwigshafen erhalten interessierte Bewerber am Samstag, 04. Februar, in der Zeit von 10 bis 20 Uhr, im Rahmen der Ausbildungsbörse in der Rheingalerie Ludwigshafen.