Prof. Delank und Prof. Jakobs zählen zu Deutschlands besten Ärzten

28.04.2017


Wer hilft, wenn der Hausarzt nicht mehr weiter weiß? Das Verbrauchermagazin „Guter Rat: Gesundheit“ hat recherchiert und in seiner aktuellen Ausgabe eine Liste mit 520 deutschen Top-Medizinern aufgeführt. Nur zwei davon arbeiten in Ludwigshafen: Als ausgewiesenen Experten für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde nennt das Heft Prof. Dr. Klaus-Wolfgang Delank, Direktor der Hals-Nasen-Ohren-Klinik am Klinikum Ludwigshafen. Prof. Dr. Ralf Jakobs, Direktor der Medizinischen Klinik C, wird sogar in den zwei Kategorien Magen-Darm-Tumoren und Gastroenterologie/Magen-Darm-Leiden als besonders empfehlenswerter Spezialist geführt.

Prof. Delank ist seit 2000 Chefarzt der HNO-Klinik und war zuvor unter anderem an der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- Ohrenheilkunde der Universität Münster tätig. Mit seinem Team betreut er jährlich mehr als 4.500 stationäre und ambulante Patienten. Die Behandlungen erstrecken sich über das gesamte Spektrum tumoröser, unfallbedingter und entzündlicher Erkrankungen der Kopf-Halsregion mit Schwerpunkten in der Ohr- und Schädelbasischirurgie. Prof. Delank ist u.a. Mitglied des geschäftsführenden Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf-und Halschirurgie.

Zum Leistungsspektrum von Prof. Jakobs und der Medizinischen Klinik C am KliLu gehören neben der Behandlung von Magen-Darm- und Lebererkrankungen die endoskopische Diagnostik und Therapie im gesamten Magen-Darm-Trakt, sowie der Gallenwege, die onkologische Therapie (Chemotherapie) der Tumoren, der Bauchorgane und der Speiseröhre. Prof. Jakobs ist ausgewiesener Experte für die endoskopische Behandlung der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse. Zudem ist er spezialisiert auf die lokale endoskopische, wie auch medikamentöse (Chemo-)Therapie von Tumoren im Magen-Darm-Bereich. Er hat an der Erstellung mehrerer Deutscher Leitlinien zur Endoskopie und Tumorbehandlung mit gearbeitet. Prof. Jakobs ist Vorsitzender der Gastroenterologenvereinigung Rheinland-Pfalz/Saarland (GARPS), gewählter Präsident der Deutschen Sektion Endoskopie im Rahmen des Deutschen Kongresses „Viszeralmedizin 2019“ und bei mehreren nationalen wie internationalen Fachzeitschriften Mitherausgeber.

Wie kommt die Bewertung zustande:
Bei der Suche nach einem ausgewiesenen Experten – auch für komplizierte Fälle – hat sich die Ärzteliste von "Guter Rat: Gesundheit" längst als Leitfaden für Patienten etabliert. Aber wie kommt diese Liste zustanden? Als zuverlässigen Indikator für die Behandlungsqualität eines Arztes sieht das Verbrauchermagazin insbesondere die Einschätzung der Medizinerkollegen: TOP-Behandler ist, wem auch andere Ärzte vertrauen. Aus diesem Grund wurden Mediziner verschiedener Fachrichtungen gefragt: „Wo würden Sie sich selbst oder Ihre Familie behandeln lassen?“