Krebsspezialisten informieren: Magen-Darm- und Bauchspeicheldrüsen-Tumoren

14.10.2017


Am Mittwoch, 18.10.2017, berichten Ärzte des Klinikums Ludwigshafen laienverständlich über die neuesten Entwicklungen in der Behandlung von Magen-Darm- und Bauchspeicheldrüsen-Tumoren. Von 17 bis 19 Uhr können Patienten, Angehörige und Interessierte auf Einladung des Onkologischen Zentrums Ludwigshafen im Hörsaal des Klinikums (Bremserstraße 79, Haus A, 5. OG) Vorträge hören, Fragen an die Experten stellen und sich an Informationsständen aufklären lassen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ab 17 Uhr informieren die Spezialisten des Onkologischen Zentrums Ludwigshafen unter der Leitung von Professor Dr. Michael Uppenkamp und Privatdozent Dr. Thomas Schnabel über moderne Behandlungsmethoden verschiedener Krebserkrankungen. Die medizinischen Kurzvorträge umfassen die Themen: Behandlung des fortgeschrittenen Magenkarzinoms, Chirurgie des Bauchspeicheldrüsenkrebses, Neue Behandlungsmöglichkeiten beim Bauchspeicheldrüsenkrebs, Therapie beim metastasierten Dickdarmkrebs, Differenzierter Einsatz von Antiübelkeitsmedikamenten im Rahmen von Chemotherapien. Selbstverständlich stehen auch diesmal wieder die KliLu-Experten sowie Vertreter der Selbsthilfegruppen Deutsche ILCO und AdP für Fragen zur Verfügung.

Das 1999 gegründete Onkologische Zentrum Ludwigshafen fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Kliniken, Einrichtungen und Insti-tute des Klinikums untereinander wie auch der Kooperation z.B. mit an-deren Krankenhäusern, dem deutschen Krebsforschungszentrum und niedergelassenen Schwerpunktpraxen. Die Arbeit des onkologischen Zentrums verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der unter Einbeziehung aller an einem Behandlungsprozess beteiligter Fachbereiche, eine auf die jeweiligen Bedürfnisse des Patienten abgestimmte Therapie unter Berücksichtigung neuester wissenschaftlicher Standards gewährt.