Tag der offenen Tür in der Radiojod-Therapie: Klinikum Ludwigshafen informiert zur Schilddrüse

31.05.2017


Jeder 3. Bundesbürger hat Studien zufolge krankhafte Veränderungen der Schilddrüse. Gemeinsam mit der Praxis für Nuklearmedizin Dr. Sattler lädt das Klinikum Ludwigshafen am Samstag, 10. Juni von 10:00 bis 13:00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür der Radiojod-Station ein und informiert Betroffene, Angehörige und allgemein Interessierte zu aktuellen Tendenzen in Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenfehlfunktionen. Die Veranstaltung findet im Klinikum statt, Haus G, EG. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In Kurzvorträgen informieren Spezialisten der Praxis für Nuklearmedizin sowie der Klinik für Strahlentherapie über das Organ Schilddrüse, über die häufigsten Fehlfunktionen und über Möglichkeiten der operativen Therapie. Zudem werden Einblicke in den stationären Alltag in der Radiojod-Station gegeben, und es besteht die Möglichkeit die Räumlichkeiten der Station zu besichtigen.

In der Radiojod-Therapie werden Patienten während eines stationären Aufenthaltes mit radioaktivem Jod behandelt, welches gezielt die überaktiven Schilddrüsenanteile anspricht. Diese nebenwirkungsarme Therapie wird seit Jahrzehnten in der Behandlung einer Schildrüsenüberfunktion eingesetzt.

Die Experten stehen im Anschluss an die Kurzvorträge für Fragen zur Verfügung.