logo
Klinikum Ludwigshafen gGmbH
Personalentwicklung (IfP)
Bremserstr. 79
67065 Ludwigshafen am Rhein
Büro (0621) 503-4622
Fax (0621) 503-4644
ifp@klilu.de

Kinästhetik in der Pflege ®
Grundlagenseminar mit Praxisbegleitung für Intensivstationen

 

Ziel

Kennenlernen der grundlegenden Konzepte der Kinästhetik, die eine effektive körperliche Interaktion mit Menschen auf Intensivstationen ermöglichen.


Kennenlernen von Möglichkeiten, wie Menschen in der Entwicklung ihrer eigenen Gesundheit unterstützt werden können.

Zielgruppe

Pflegekräfte der Intensivstationen

Teilnehmerzahl

max. 14

Inhalte

Grundlagen:

  • Interaktion (Wie können wir Bewegungsanweisung geben?) geführte Bewegung
  • Funktionale Anatomie (Was bewegen wir?) im Bett: Seit zu Seit bewegen
  • Menschliche Bewegung (Welche Bewegungsrichtungen haben wir?) an die Bettkante setzen, hochbewegen
  • Menschliche Funktion (Wie bewegen wir uns fort?) Grundpositionen
  • Gestaltung der Umgebung (wie können wir die Umgebung, z.B. bei Lagerung bewegungsfördernd oder - hemmend gestalten?)

Bitte bringen Sie mit: Bequeme Kleidung, ein Handtuch, Decke und/oder Isomatte, warme Socken und Schreibmaterial

Praxisbegleitung:

1. Einleitung
Anleitungssituationen mit mehreren Teilnehmer/-innen bedürfen einer sorgfältigen Planung und Organisation von allen beteiligten.

2. Ziele
Hauptziel:
Integration des Konzeptes Kinästhetik in den Pflegealltag

Patientenziele:
- es werden so viele Aktivitäten wie möglich vom zu betreuenden Menschen selbst ausgeführt
- Schmerzvermeidung -reduktion bei Bewegung seitens des zu betreuenden Menschen
- die vom Anzuleitenden ausgeführten bzw. unterstützten Aktivitäten des zu betreuenden Menschen entsprechen in ihrer Wirkung der Vorstellung des Patienten

Pflegeziele:
- es wird deutlich weniger gehoben
- Abnahme der Rückenbeschwerden
- Erhöhung der eigenen Bewegungskompetenz
- Steigerung der Fähigkeit Ressourcen zu erkennen und einzusetzen

3. Vorbereitung der Teilnehmer/-innen
- Jede/r (bzw. jedes Zweierteam) entscheidet sich spätestens 30 Min. vor der Anleitung für einen Menschen und eine (!) notwendige Bewegungsaktivität wie z.B.: Hochbewegen im Bett, Mobilisation an die Bettkante, Lagerung im Bett, Transfer etc.
-Der Einschätzungsbogen ist von den Teilnehmer/-innen auszuarbeiten. Diesen erhalten sie am zweiten Seminartag

 

Referenten

Beate Stock

 

Termine und Orte

Grundlagen: 19./20.10.2015 (alte KPS, Raum 2) und 10.11.2015 (Schulsaal 2, SWH)
 jeweils von 08:00 - 15:00 Uhr (Ende am dritten Tag bereits um 12:30 Uhr)
Praxisbegleitung: 11.11.2015
Die konkrete zeitliche Planung der Praxisbegleitung wird mit den Teilnehmern am 3. Seminartag festgelegt.