logo
Klinikum Ludwigshafen gGmbH
Personalentwicklung (IfP)
Bremserstr. 79
67065 Ludwigshafen am Rhein
Büro (0621) 503-4622
Fax (0621) 503-4644
ifp@klilu.de

Stimme als Powertool

Wirkung von Stimme und Körpersprache

 

Ziel

Persönliches und motivierendes Auftreten im Patientenkontakt

 

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen mit Patientenkontakt

 

Teilnehmerzahl

max. 10

 

Inhalte

Stimme schafft Sympathie, Körpersprache schafft Vertrauen. In dem Seminar geht es um den gezielten Einsatz von Beidem für „stimmige“ Behandlungsprozesse. Achtungsvolle Körpersprache ist das äußeres Merkmal einer guten Patientenbeziehung, eine angenehme Stimme erzeugt Wohlgefühl beim Patienten.

Wir bilden unser Urteil in Bruchteilen von Sekunden. Soll ich vertrauen? Klingt diese Stimme sympathisch, einladend, glaubwürdig? Nichts verrät die innere Haltung so unmittelbar wie der Klang der Stimme. Der Ton macht die Musik, Stimme und Sprechweise vermitteln Authentizität und beeinflussen die Art der gewünschten Beziehung.

 Es kommt immer auf Zweierlei an: was man sagt und wie man es sagt! Die Inhalte und die Stimme sind gleichermaßen wichtig.

• Angemessenes Sprechtempo und prägnante Betonung

• Deutliche Aussprache und resonanzreiche Stimme

• Ruhige und klare Körpersprache Informationen auf den “Punkt” bringen

• Erfolgreiches Matching von Wort, Stimme und Körpersprache

• Körpersprache stärkt und/ oder schwächt uns

• In Kontakt bleiben trotz Widerständen Methoden

Sie arbeiten praxisbezogen an typischen Situationen und dürfen immer wieder ausprobieren. Die von Andrea Stasche entwickelte Voice-Priming® Methode ermöglicht Ihnen schnelle Veränderungsprozesse. Sie bekommen klare Anleitungen, Tipps und Verständnishintergründe. Sie bringen Ihre eigenen Erfahrungen ein und haben dadurch schneller Zugang zu den Themen. Alle Techniken sind sofort praktisch umsetzbar und sichern Ihnen höchste Umsetzbarkeit des Gelernten. 

 

Trainerin

Andrea Stasche

Ort

SWH, Schulsaal 1

Termine

09.03.2018

von 09:00 – 17:00 Uhr