logo
Klinikum Ludwigshafen gGmbH
Personalentwicklung (IfP)
Bremserstr. 79
67065 Ludwigshafen am Rhein
Büro (0621) 503-4622
Fax (0621) 503-4644
ifp@klilu.de

Ernährung am Lebensende

 

Ziel

Ernährung am Lebensende stellt für alle Beteiligten immer wieder nicht nur ein schwieriges Thema, sondern sogar ein Thema mit großem Konfliktpotential dar. Darüber hinaus müssen in diesem Zusammenhang häufig ethische Entscheidungen getroffen werden, für die sich niemand ausreichend ausgebildet sieht. Am Lebensende stellt sich auch immer wieder die Frage, nach dem Ansetzen, Absetzen oder Pausieren künstlicher Ernährung. Die Fortbildung dient dazu, Fakten zu klären, eigene Gefühle und Ängste zu hinterfragen und Optionen für die tägliche Praxis zu finden.

· Erkennen palliativer Situationen

· Beurteilung von Ernährungsstörungen

· Palliative Ernährungsziele kennen

· Sensibilisierung für die ethische Tragweiter des Themenkomplexes

Zielgruppe

Interessierte Mitarbeiter/-innen und Angehörige

Teilnehmerzahl

20

Inhalte

  • Bedeutung von Ernährung am Lebensende
  • Indikationen und Ziele für künstliche Ernährung
  • Indikationen und Ziele für Flüssigkeitssubstitution
  • Alternative Ernährungstipps
  • Ethische Aspekte: Umgang mit Nahrungsverweigerung
  • Juristische Aspekte: Therapieabbruch oder Therapieanpassung

Methoden: Einzelarbeit, Kleingruppen, Plenum, Diskussion

Referenten

Helga Leyrer

Ort

Schulsaal 2, SWH, Klinikum Ludwigshafen

Termine

15.08.2011

14:00 – 16:00 Uhr