logo
Klinikum Ludwigshafen gGmbH
Personalentwicklung (IfP)
Bremserstr. 79
67065 Ludwigshafen am Rhein
Büro (0621) 503-4622
Fax (0621) 503-4644
ifp@klilu.de

Lymphödem "Wie ein Mantel, aus dem man herausgewachsen ist, der spannt, einschneidet und zu reißen droht"

 

Ziel

Die physikalische Entstauungstherapie beim Lymphödem kann durch medikamentöse und pflegerische Maßnahmen unterstützt und ergänz werden. Die Patienten erleben die Auswirkungen des Lymphödems in erster Line als mit Spannungsschmerz verbundene Bewegungseinschränkungen. Zusätzlich verändert und/oder entstellt es das äußere Erscheinungsbild und beeinträchtigt die Körperwahrnehmung.

- Behandlungsmöglichkeiten sowie die Rolle der Pflegenden bei Patienten mit Lymphödem kennen

- Sich mit der Bedeutung des Lymphödems in der letzten Lebensphase auseinandersetzen

- Wissen, welche Belastungen Angehörige von Patienten mit Lymphödem ausgesetzt sein können

Zielgruppe

Interessierte Mitarbeiter/-innen und Angehörige

Teilnehmerzahl

20

Inhalte

  • Welche Behandlungsmöglichkeiten von Patienten mit Lymphödem gibt es?
  • Gibt es einen konkreten pflegerischen Handlungsauftrag bei der Behandlung des Lymphödems?
  • Wie gehen Angehörige mit dieser Erkrankung um?
  • Umgang mit eigenen Gefühlen

Methoden: Vortrag, Kleingruppenarbeit, Diskussion

Dozentin

Helga Leyrer

Ort

Schulsaal 1, SWH, Klinikum Ludwigshafen

Termine

19.09.2011

14:00 - 16:00 Uhr