Startseite
19.06.2019


Effektive Therapien bei Blasen- und Mastdarmschwäche - Klinikum Ludwigshafen informiert

Aus Anlass der jährlichen Welt-Kontinenz-Woche lädt das Klinikum Ludwigshafen am Mittwoch, 19.06. um 15 Uhr Betroffene, Angehörige und allgemein Interessierte zu einem Informationsnachmittag ein. Das zertifizierte Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Ludwigshafen stellt unter dem Titel „Botox, Strom&Co“ effektive Therapieformen bei Blasen- und Mastdarmschwäche vor. Es referieren der Oberarzt der Urologischen Kliniken, Dr. Felix Engelhardt, sowie die Fachärztin der Chirurgischen Klinik A, Dr. Renate Walter. Nach den laienverständlichen Vorträgen stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr im Hörsaal des Klinikums, Bremserstr. 79, Haus B, 5. OG. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenfrei. Ende der Vorträge gegen 16:30 Uhr.

Von Inkontinenz betroffene leiden oft stark unter ihrer Erkrankung. Die diesjährige internationale Aktionswoche steht unter dem Motto „Leben statt müssen“ und soll in erster Linie Hoffnung machen. Aufklärungsarbeit über die vielversprechenden Möglichkeiten zu Therapie und Behandlung von Inkontinenz stehen im Zentrum. Noch immer wissen viele Betroffene nicht von den guten Heilungschancen. Die Informationsveranstaltung des Klinikums will hier Abhilfe schaffen.
Seit vielen Jahren beteiligt sich das Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Ludwigshafen unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Müller, Chefarzt der Urologie am Klinikum Ludwigshafen, an der internationalen Kontinenzwoche. Im zertifizierten Zentrum Ludwigshafen werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Spezialisten Patientinnen und Patienten behandelt, die an einer Störung der Blasenfunktion oder Enddarmfunktion leiden.