Startseite
08.04.2019


Schüler gestalten Gottesdienst: Ökumenischer Gottesdienst im Klinikum Ludwigshafen

Weshalb ein Krankenhaus ein Ort der Hoffnung sein kann, darüber haben sich 20 Mädchen und Jungen der 8. Jahrgangsstufe des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Gedanken gemacht. Herausgekommen ist die Gestaltung eines ökumenischen Gottesdienstes, der am Mittwoch, 17. April von 14:00 bis 15:00 Uhr gemeinsam mit der Klinikseelsorge in der Kapelle des Klinikum Ludwigshafen, Bremserstr. 79, durchgeführt wird. Eingeladen sind neben Patienten, Angehörigen und Gästen auch Mitschüler, Lehrer, Eltern und allgemein Interessierte.

„Wir freuen uns sehr über das Engagement der Schülerinnen und Schüler. Allzu oft wird ein Krankenhaus mit Leid und Schmerz verknüpft. Doch neben der Trauer hat auch die Hoffnung einen ganz festen Platz in unserem täglichen Arbeiten“, so Alexandra Gräfin von Rex, Pflegedirektorin des Klinikums. Im evangelischen Religionsunterricht haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Lehrer, Markus Kress, überlegt, welche Themen zu einem Krankenhaus und seinen Menschen passt: „Die Idee, sich intensiv mit dem Thema „Hoffnung“ auseinanderzusetzen“ kam von der Religionsklasse selbst. Sie haben sich unter anderem über Psalme, Fürbitten, Gebete und Liedtexte dem Thema angenommen und daraus ein Konzept für den Gottesdienst im Klinikum verfasst“, so der betreuende Lehrer.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium und das Klinikum Ludwigshafen kooperieren regelmäßig in verschiedenen Bereichen und wollen somit das Krankenhaus stärker zu einem lebendigen Ort der Begegnung machen.