Startseite Medizin & Pflege Kliniken und Fachbereiche Zentren A-Z Blut- und Lymphdrüsenkrebs Studienzentrum

Studienzentrum der Medizinischen Klinik A und des Onkologischen Zentrums Ludwigshafen

Die Medizinische Klinik A und das Onkologische Zentrum Ludwigshafen engagieren sich seit vielen Jahren in der klinischen Forschung. Die meisten Studien dienen der Erforschung der Wirksamkeit von Therapien von neuen Medikamenten, aber auch von neuen Kombinationen schon bekannter Medikamente. Wir wollen unseren Patienten frühzeitig innovative Therapien anbieten, die sonst nicht verfügbar sind und deren prinzipielle Wirksamkeit aber schon bewiesen ist.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Durchführung von nationalen und internationalen Phase II-IV-Studien. Die Abteilung hat bisher an mehr als 50 Studien dieser Art teilgenommen. Unser hauptsächliches, aber nicht ausschließliches Interesse liegt auf Therapiestudien bei hämatologischen Tumoren.

Das Studienteam ist auf die Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung von klinischen Studien spezialisiert und Ansprechpartner für sämtliche Fragen. Alle Studien werden gemäß der aktuell gültigen GCP (Good Clinical Practice)-Guidelines durchgeführt.

Sollten Sie an einer Studienteilnahme interessiert sein oder Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Ltd. OA Dr. Hoffmann / Frau Weidner M. Sc. Studienbüro, Tel. 0621 503-40702).

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der aktuellen Studienprojekte:

Akute Lymphatische Leukämie des Erwachsenen

Therapieoptimierung bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter akuter lymphatischer Leukämie (ALL) oder lymphoblastischem Lymphom (LBL) durch individualisierte, gezielte und intensivierte Therapie

Status: offen zur Rekrutierung

GMALL-Register und Biomaterialbank, Biomaterialsammlung und prospektive Datenerfassung zu Diagnostik, Behandlung und Krankheitsverlauf der ALL des Erwachsenen

Status: offen zur Rekrutierung

Akute Myeloische Leukämie des Erwachsenen

Randomisierte risiko- und altersadaptierte Vergleichsstudie des dosisdichten Regimes S-HAM (sequentiale Hochdosis Cytosinearabinoside und Mitoxantrone) versus Standard Doppelinduktion der initialen Chemotherapie für erwachsene Patienten mit Akuter Myeloischer Leukämie

Status: im Follow-Up

Klinisches AML-Register und Biomaterialdatenbank der Studienallianz Leukämie (SAL) und der AML Co-operative Group (AML-CG)

Status: offen zur Rekrutierung

Multiples Myelom

Eine randomisierte Phase III-Studie zur Beurteilung des Nutzens der Hinzunahme von Isatuximab zur Induktion mit Lenalidomid, Bortezomib und Dexamethason (RVd) und zur Erhaltungstherapie mit Lenalidomid bei Patienten mit neu diagnostizierten Myelom

Status: offen zur Rekrutierung

Hodgkin-Lymphom

Therapieoptimierungsstudie für Patienten mit Erstdiagnose eines fortgeschrittenen klassischen Hodgkin Lymphoms:
Vergleich von 4 – 6 Zyklen eskaliertem BEACOP mit 4 – 6 Zyklen BrECADD

Status: offen zur Rekrutierung

Non-Hodgkin-Lymphom: Diffus großzelliges B-Zell-Lymphom

Verbesserung der Therapieergebnisse und Verminderung der Nebenwirkungen bei älteren Patienten mit CD20+ aggressiven B-Zell-Lymphomen durch eine optimierte Gabe des monoklonalen Antikörpers Rituximab, Ersatz von konventionellem durch liposomales Vincristin und FDG-PET basierter Therapiereduktion

Status: offen zur Rekrutierung

Non-Hodgkin-Lymphom: Follikuläres Lymphom

Eine prospektive, multizentrische Phase-Il-Studie über die chemotherapiefreie Kombination des Bruton-Tyrosine-Kinase Inhibitors PCI-32765 (Ibrutinib) in Kombination mit Obinutuzumab (GA 101) bei Patienten mit unbehandeltem follikulärem Lymphom (FL) mit hoher Tumorlast

Status: für Rekrutierung geschlossen, 1 Patient noch unter Erhaltungstherapie

Non-Hodgkin-Lymphom: Mantelzell-Lymphom

Autologe Transplantation nach einer Rituximab/Ibrutinib/Ara-C enthaltender Induktion bei generalisiertem Mantlezell-Lymphom – eine randomisierte Studie des European MCL Network

Status: offen zur Rekrutierung

MCL-R2 Elderly Studie: Wirksamkeit einer alternierenden Immunochemotherapie bestehend aus R-CHOP + R-HAD gegen RCHOP allein, gefolgt von einer Erhaltungstherapie bestehend aus zusätzlich Lenalidomid und Rituximab gegen Rituximab allein für ältere Patienten mit Mantelzell-Lymphom

Status: offen zur Rekrutierung

Wirksamkeit und Sicherheit einer Kombinationstherapie mit Rituximab, hochdosiertem Ara-C und Dexamethason (R-HAD) mit oder ohne Bortezomib bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom- eine randomisierte Phase III Studie des European MCL Networks.

Status: im Follow-Up

Non-Hodgkin-Lymphom: Marginalzonen-Lymphom

Phase 2-Studie mit INCB050465, einem PI3Kδ Inhibitor, bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Marginalzonen-Lymphom ohne oder mit Vortherapie mit einem BTK Inhibitor

Status: offen zur Rekrutierung