logo
Klinikum Ludwigshafen gGmbH
Personalentwicklung (IfP)
Bremserstr. 79
67065 Ludwigshafen am Rhein
Büro (0621) 503-4641
Fax (0621) 503-4644
ifp@klilu.de

Umgang mit herausforderndem und riskantem Verhalten von Menschen mit Demenz

 

Ziel

Das Einnehmen einer bedürfnisorientierten Perspektive und darauf basierend die Anwendung eines Handlungsmodells zur Reduzierung und Prävention herausfordernden Verhaltens in der täglichen Praxis.

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger*innen Altenpfleger*innen, Therapeut*innen und Ärzte und Ärzt*innen sowie Interessierte Mitarbeiter*innen des Klinikums

Teilnehmerzahl

max 15

Inhalte

Für Menschen mit Demenz können Alltagsanforderungen zu Überforderungen werden oder ein Gefühl von „Verlorensein“ kann sich einstellen. Vielleicht sind es aber auch soziale Einflüsse, körperliche Empfindungen oder physische Bedingungen, die herausforderndes Verhalten wie Aggression, Schreien, Weglaufen, Angst, Nahrungsverweigerung aber auch Rückzug, Apathie und Passivität nach sich ziehen. Die Fortbildung wird auf Grundlage eines Verstehensmodells einen konkreten Weg zum Aufspüren der Ursachen für herausforderndes Verhalten vorstellen (Serial Trial Intervention – STI) und Interventionen ableiten. Darüber werden konkrete Maßnahmen zum Umgang mit risikoreichen Situationen, wie Weglaufen, Stürze oder Zugänge aufgezeigt

Methoden:

  • Vortrag
  • Fallarbeit
  • Filmische Analysen
  • Diskussion

Dozent

André Hennig

Ort

Haus H, Konferenzraum H00.046,  Klinikum Ludwigshafen

Termin

30.06.2021

09:00 - 16:00 Uhr