Startseite Medizin & Pflege Kliniken und Fachbereiche Institute A-Z Radiologie

Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Medizin mit Durchblick - Sämtliche diagnostischen und interventionellen radiologischen sowie neuroradiologischen Leistungen innerhalb des Klinikums werden durch das Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (ZIR) erbracht.

Das Institut bietet sowohl klassische Röntgenverfahren als auch moderne digitale Schnittbildverfahren wie Computer- (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) an. Auch Spezialtechniken wie Kardio-CT und -MRT oder virtuelle Kolographie gehören zum Repertoire des hochmodern ausgestatteten Instituts. Die Positronenemissionscomputertomographie (PET/CT) kombiniert detaillierte Stoffwechselinformationen mit höchster räumlicher Auflösung. Auf diese Weise wird zum Beispiel die exakte Ausbreitungsdiagnostik von Tumoren und ihre optimale Therapiekontrolle ermöglicht.

Auch Interventionsradiologie, bei der mit bildgesteuerter Technik – meist in lokaler Betäubung und minimalinvasiv – operative Eingriffe durchgeführt werden, zählt zum Leistungsspektrum des ZIR. Im Bereich der minimalinvasiven Eingriffe mit Röntgensteuerung macht die langjährige Erfahrung und die hochwertige technische Ausstattung eine besonders schonende Behandlung von Gefäßerkrankungen und Tumorerkrankungen möglich.

Patientensicherheit, Patientenkomfort und Qualitätsstandards sind dem ZIR ein besonderes Anliegen. Fragen Sie die Mitarbeiter gerne z.B. nach dem neuesten geräuscharmen MRT oder auch nach Aspekten des Strahlenschutzes wie zum Beispiel der Safire Technik, die in der CT-Diagnostik mehr als die Hälfte der Strahlenbelastung reduziert und trotzdem optimale diagnostische Qualität garantiert.

Einen unverzichtbaren Beitrag leistet das ZIR in vielen medizinischen Schwerpunkten des Klinikums, so z.B. für die zertizierten Organzentren. Hervorzuheben sind hier das Gefäßzentrum und das Brustzentrum, wo Röntgenverfahren und MRT sowie auch moderne minimalinvasive Verfahren in Diagnostik und Therapie obligat zum Einsatz kommen. Nicht zuletzt auch in der Onkologie sind Therapieentscheidungen ohne die schonenden radiologischen Verfahren und die interdisziplinären Besprechungen im Konferenzraum des ZIR nicht denkbar.