Startseite Patienten & Besucher Ihr Aufenthalt KliLu von A bis Z

Unsere Serviceleistungen von A-Z auf einen Blick

Zusätzlich zur stationären Behandlung können Sie im Klinikum Ludwigshafen ambulante Leistungen in Anspruch nehmen. Diese werden im Verbund mit den Fachbereichen des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ), dem Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgungszentrum (ASV) für Gastrointestinale-Onkologie, dem Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR), dem Zentrum für Ambulante Operationen (ZAO), den Ambulanzen der Kliniken und im Rahmen besonderer Sprechstunden durch unsere Fachärzte erbracht. In der Regel besteht die Notwendigkeit der Überweisung durch einen niedergelassenen Arzt.

Weitere Informationen zu den ambulanten Leistungen im Klinikum Ludwigshafen.

Während Ihres Aufenthaltes bei uns können Sie sich Ihre Post an folgende Adresse schicken lassen:

Frau / Herr Mustermann
Station / Zimmer
Klinikum Ludwigshafen
Bremserstraße 79
67063 Ludwigshafen


Telefon: 0621 503-0
Fax: 0621 503-2002

Internet: www.klilu.de
E-Mail: info@klilu.de

Im Umfeld des Klinikums befinden sich fußläufig zwei Apotheken:

Hohenzollern Apotheke
Hohenzollernstraße 60
67063 Ludwigshafen

Nord-Apotheke
Leuschnerstraße 9
67063 Ludwigshafen

Bitte bringen Sie für Ihren Aufenthalt nur die unbedingt notwendigen persönlichen Dinge mit, wie z.B.:

  • Zahnbürste, Zahnpasta, Becher, evtl. Behältnis für Zahnersatz
  • Duschgel, Shampoo
  • Handtücher, Waschlappen
  • Kamm/Bürste
  • Rasierzeug
  • Kosmetik und Taschentücher
  • Nachthemden/Schlafanzüge
  • Bade- oder Morgenmantel
  • Hausschuhe
  • Freizeitkleidung, Unterwäsche und Strümpfe

Bitte beachten Sie die Hausordnung des Klinikums.

Mit der Aufnahme gemäß §4 AVB erkennen Sie die Allgemeinen Vertragsbedingungen und die Gebührenordnung des Klinikums der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH an.

Bei der Aufnahme in unser Klinikum sind gewisse Formalitäten zu erledigen, die u. a. zur Abwicklung des finanziellen Teils Ihres Aufenthalts dienen.

Weitere Informationen zur Patientenaufnahme.

Wann Sie Ihre Angehörigen besuchen können, erfahren Sie auf der Seite Besuchszeiten.

Wenn es Ihr Allgemeinzustand erlaubt, können Sie in Ausnahmefällen während Ihres Krankenhausaufenthaltes auch beurlaubt werden. Hierzu bedarf es jedoch der ausdrücklichen Genehmigung durch den Chefarzt.

Nach Rücksprache mit Ihren behandelnden Ärzten können Sie zeitweise das Krankenzimmer verlassen und Ihre Bewegungsfreiheit im Gemeinschaftsraum der Station und in den Grünanlagen des Klinikums genießen.

Falls nötig, können Sie an der Information im Eingangsbereich des Klinikums einen Rollstuhl gegen ein Pfand ausleihen. Falls Sie sich entscheiden die Station zu verlassen, melden Sie sich bitte stets beim Pflegepersonal ab und wieder an. Bitte beachten Sie beim Verlassen der Station die Zeiten der ärztlichen Visiten und Behandlungstermine sowie die Essenszeiten. Um Ihren Heilungserfolg nicht zu gefährden, bitten wir Sie, nicht ohne Einwilligung des Arztes im Haus spazieren zu gehen.

Aus hygienischen und versicherungsrechtlichen Gründen ist es nicht gestattet, das Klinikgelände zu verlassen. Das Verlassen des Klinikums erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Patienten, die ständig medizinische Geräte mit sich führen müssen - Infusionen, Katheter und dergleichen -, ist es nicht erlaubt, die Station ohne vorherige Rücksprache mit der Stationsleitung zu verlassen.

Eine Bibliothek für Patienten befindet sich im Erdgeschoss des Haupthauses, im Gang zwischen Haus B und Haus D. Die Grünen Damen und Herren der Evangelischen Krankenhaushilfe betreuen diese Serviceeinrichtung. Das Ausleihen der Bücher ist kostenlos.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:30 - 12:00 Uhr

Blumengestecke erhalten Sie über den Patientenkiosk im Erdgeschoss des Haupthauses (Haus B).

Das Blutspende-Entnahmemobil des DRK Blutspendedienstes West hält am

  • Dienstag, 13. November 2018
  • Dienstag, 26. Februar 2019
  • Dienstag, 21. Mai 2019
  • Dienstag, 19. August 2019
  • Dienstag, 19. November 2019

vor dem Haupteingang des Klinikum Ludwigshafen, Bremserstraße 79.
Dort haben Sie die Möglichkeit, von 12:00 bis 17:30 Uhr Blut zu spenden.

Einen öffentlichen Briefkasten finden Sie im Verkehrsgelenk von Haus B, EG.

Informationen zur Patientencafeteria finden Sie unter Punkt Kiosk.

Das Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH nimmt den Schutz personenbezogener Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail sehr ernst. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Informationen wir vor dem Hintergrund der europäischen Datenschutz-Grundverordnung DSGVO sammeln und wie wir damit umgehen.

Bringen Sie keine größeren Geldbeträge, Schmuck oder anderen Wertsachen mit ins Krankenhaus. Schließen Sie alle benötigten Wertsachen immer weg. Nutzen Sie dafür die Einrichtungen des Klinikums. Lassen Sie Ihre persönlichen Dinge niemals unbeaufsichtigt im Krankenzimmer zurück.

Wir empfehlen Ihnen, jede verdächtige Beobachtung umgehend der Stationsleitung und der Polizei zu melden. Bitte haben Sie Verständnis, dass das Klinikum bei Verlust von Wertgegenständen oder abgestellte Gepäckstücken keine Verantwortung übernehmen kann.

Der Aufenthalt in den Diensträumen der Station ist den Mitarbeitern des Klinikums vorbehalten.

Der Anschluss und Betrieb privater elektrischer Geräte (z. B. Heizgeräte, Wasserkocher, Klimageräte etc.) ist im Klinikum nicht erlaubt.

Ausgenommen sind Geräte, die der Körperpflege dienen (z. B. elektrische Rasierapparate, Föhn, Frisierhaube usw.). Die Haftung für Schäden, die dem Klinikum durch von den Patienten mitgebrachte elektrische Geräte entstehen, richtet sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen. Ebenso können wir keine Haftung für diese mitgebrachten Geräte übernehmen.

Seit 01.10.2017 haben unsere Patienten einen gesetzlichen Anspruch auf Unterstützung beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung (Rahmenvertrag über ein Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a Satz 9 SGB V).

Weitere Informationen zum Entlassmanagement.

Ihre behandelnden Ärzte entscheiden, wann sich Ihr Gesundheitszustand so weit gebessert hat, dass Sie entlassen werden können. Die Regelungen zur Beendigung Ihres stationären Aufenthaltes entnehmen Sie bitte §4 der Allgemeinen Vertragsbedingungen.

Sie sollten die stationäre Behandlung nicht vorzeitig und entgegen des ärztlichen Rates abbrechen. Falls Sie das Klinikum dennoch gegen ärztlichen Rat und auf eigenen Wunsch verlassen möchten, übernehmen Sie selbst die Verantwortung für Ihre Entscheidung und deren Folgen. Wir werden Sie daher bitten, eine entsprechende Erklärung zu unterschreiben. Bedenken Sie bitte, dass der Kostenträger es ablehnen kann, die Behandlungskosten für Sie zu übernehmen, wenn Sie gegen ärztlichen Rat handeln.

Sollten Sie Rat und Unterstützung für die Zeit nach Ihrem Klinikumsaufenthalt benötigen, wenden Sie sich rechtzeitig an die Mitarbeiterinnen unseres Sozialdienstes.

Bitte vergessen Sie nicht, am Entlasstag Ihr Telefon abzumelden und Wertsachen, die Sie bei uns deponiert hatten, abzuholen.

Täglich werden Sie zu Ihren Essenswünschen für den jeweils nächsten Tag befragt. Unsere Mitarbeiter der Essenserfassung werden Sie dazu in Ihrem Patientenzimmer aufsuchen. An den Trinkwasserschankanlagen auf den Stationen können Sie sich jederzeit kostenfrei bedienen. Kaffee und Tee sind für Patienten ebenfalls auf jeder Station erhältlich.

Für unterschiedliche gesundheitliche Anforderungen bereiten wir sorgfältig Diätspeisen zu und unterstützen so durch eine gezielte Ernährung die Genesung unserer Patienten. Halten Sie sich bitte an die vom Arzt verordnete Diät und haben Sie Verständnis dafür, wenn Ihre Mitpatienten andere Speisen bekommen. Die Beachtung dieser Bestimmungen und der ärztlichen Diätvorschriften entscheidet vielfach mit über den Erfolg Ihrer Behandlung.

Patienten mit infektiösen Erkrankungen ist es aus hygienischen Gründen nicht gestattet, den Patientenkiosk und die Patientencafeteria aufzusuchen!

Die Nutzung von Mobiltelefonen ist in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen nicht gestattet.

Ton- und Filmaufnahmen, unter Nutzung verschiedener Aufnahmetechniken, wie Handys, Mobiltelefone und andere elektronische Geräte sind ohne vorherige Abstimmung mit der Stabsstelle Kommunikation verboten. Zuwiderhandlungen werden mit Hausverbot geahndet.

Patienten steht mit Tanja Kühner eine mobile, selbstständige Friseurmeisterin aus Ludwigshafen zur Verfügung, die auf eine mehrjährige Berufserfahrung zurückblicken kann. Das Leistungsspektrum am Klinikum umfasst neben Waschen, Schneiden, Legen und Föhnen auch die Bartrasur. Termine finden mittwochs und samstags zwischen 10:00 und 18:00 Uhr statt und können mit einem Vorlauf von drei Tagen auf Wunsch des Patienten vom Stationspersonal telefonisch unter 0172 149 66 28 vereinbart werden. Eine Garantie für die tatsächliche Durchführung des Termins übernimmt das Klinikum nicht. Die Leistungen sind vom Patienten direkt mit der Friseurin abzurechnen. Die Preisliste liegt aus.

Wenn Wertgegenstände verloren gehen oder gefunden werden, wenden Sie sich bitte an die Pforte im Eingangsbereich des Klinikums. Nicht abgeholte Wertgegenstände werden nach 14 Tagen an das Fundbüro der Stadt Ludwigshafen weitergeleitet.

Während Ihres Aufenthaltes im Klinikum haben Sie die Möglichkeit, medizinische Fußpflege in Anspruch zu nehmen.

Bei Interesse sprechen Sie bitte die Pflegekräfte Ihrer Station an oder vereinbaren Sie selbst einen Termin mit einem der beiden Kooperationspartner des Klinikums:

Frau Christiane Kaceri
Telefon: 0621 6700718
Mobil: 0175 3284773

Frau Marthel Kappesser
Telefon: 0621 6369987
Mobil: 0176 41863411

Termine sind Mo - Fr ganztägig möglich.

In der Nähe des Klinikums befinden sich eine Filiale der Sparkasse Vorderpfalz am Goerdelerplatz sowie ein Automat der Postbank in der Hohenzollernstraße 81. Ein Geldautomat der Sparkasse Vorderpfalz steht Ihnen außerdem im Haus B, EG, nahe der Mitarbeitercafeteria zur Verfügung.

Gegen eine geringe Gebühr können Patienten und Besucher ihr Gepäck im Gepäck-Depot bei der Pforte im Eingangsbereich des Klinikums einschließen. Lassen Sie persönliche Wertgegenstände möglichst zuhause, nie ohne Aufsicht, schließen Sie Geld und Wertsachen immer ein.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf der Homepage des Klinikums auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet, sodass entsprechende Begriffe im Sinne der Gleichbehandlung für jegliches Geschlecht gelten.

Bitte halten Sie sich an die ärztlichen Anordnungen sowie die Anweisungen des Pflegepersonals.

Alle Einrichtungen des Klinikums, insbesondere die Toiletten und Bäder, sind sauber zu halten.

Nicht immer wird es gelingen, die "idealen" Patienten zusammenzulegen. Haben Sie bitte dafür Verständnis und versuchen Sie, zu Ihren Mit-Patienten ein gutes Verhältnis zu wahren und auf die jeweiligen Bedürfnisse und Gewohnheiten Rücksicht zu nehmen.

Die Hausordnung des Klinikums finden Sie hier als PDF.

Unsere Klinikkapelle befindet sich im Haus B, 5. OG. Hier können Sie sonntags ab 9:00 Uhr den katholischen und ab 10:00 Uhr den evangelischen Gottesdienst besuchen oder die Übertragung am Fernseher in Ihrem Zimmer auf dem Programmplatz 30 verfolgen. Die Kapelle ist täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Im Erdgeschoss von Haus A nahe dem Eingangsbereich des Klinikums befindet sich unser Kiosk mit Zeitungen, Geschenkartikeln, Toilettenartikeln, Blumengestecken, Snacks und Getränken.

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 7:30 - 18:00 Uhr
Sonntag von 7:00 - 18:00 Uhr
Feiertag von 7:00 - 16:00 Uhr

Patienten mit infektiösen Erkrankungen ist es aus hygienischen Gründen nicht gestattet, den Patientenkiosk und die Patientencafeteria aufzusuchen.

Bitte beachten Sie:
Seit Mai 2018 verzichtet das Klinikum Ludwigshafen aus Gründen des Umweltschutzes auf Einwegbecher im Patientenkiosk. Bitte benutzen Sie für Ihre Getränke das zur Verfügung gestellte Mehrweg-Geschirr oder erwerben Sie im Kiosk einen der begehrten wiederverwendbaren KliLu-To-Go-Becher.

Oft bringen Menschen, die wegen einer körperlichen Erkrankung im Krankenhaus behandelt werden müssen, seelische Probleme mit oder entwickeln solche als Reaktion auf Krankheit und Krankenhausaufnahme.

Weitere Informationen zum Konsildienst für Psychiatrie und Psychotherapie.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit dem Aufenthalt bei uns zufrieden waren. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, bitten wir Sie, uns dies direkt mitzuteilen, denn wir möchten, dass Sie sich in unserem Haus wohlfühlen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Bianca Kautz (Kontaktstelle für Patientenanliegen)
Telefon: 0621 503-2388
E-Mail: feedback@klilu.de
Persönlich: Montag bis Donnerstag von 14:00-15:00 Uhr im Haus A, EG, neben der Zentralen Patientenaufnahme und der Pforte - oder nach Vereinbarung.

Auch unser Küchenteam möchte, dass Sie sich in unserem Hause wohlfühlen, und bietet Ihnen daher eine Auswahl verschiedener Speisen an. Das Frühstück kann individuell zusammengestellt werden. Verschiedene Brötchen- und Brotsorten, Butter oder Margarine sowie verschiedene süße und pikante Belag-Alternativen stehen zur täglichen Auswahl. Eine Essens-Erfasserin wird Sie nach Ihren Wünschen befragen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Kostform (Vollkost, Schonkost, Vegetarisch) einen Einfluss auf die Auswahlmöglichkeiten hat. Informieren Sie sich gerne auch über unsere cholesterinfreie Kost, Speise ohne Schweinefleisch und Angebote speziell für Dialyse-Patienten. Für unterschiedliche gesundheitliche Anforderungen bereiten wir sorgfältig Diätspeisen zu und unterstützen so durch eine gezielte Ernährung die Genesung unserer Patientinnen und Patienten.

Während Ihres stationären Aufenthaltes erhalten Sie von uns alle Medikamente, die Sie benötigen. Bitte nehmen Sie keine mitgebrachten oder durch Besucher besorgten Medikamente ohne Wissen des Arztes ein. Wir empfehlen Ihnen aber, eine Liste der Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen, bereitzuhalten.

Technische Einrichtungen, technische und medizinisch-technische Geräte, Apparaturen sowie Sauerstoff- und Druckluftentnahmestellen etc. dürfen nur vom Klinikpersonal bedient werden.

Die Nutzung von Mobiltelefonen ist in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen nicht gestattet.

Ton- und Filmaufnahmen, unter Nutzung verschiedener Aufnahmetechniken, wie Handys, Mobiltelefone und andere elektronische Geräte sind ohne vorherige Abstimmung mit der Stabsstelle Kommunikation verboten. Zuwiderhandlungen werden mit Hausverbot geahndet.

Im Klinikum gibt es zwei Gebetsräume für Muslime, getrennt nach Frauen und Männern. Die Gebetsräume befinden sich im Gebäude in der Bremserstraße 88. Die Räume können sowohl von Patienten und deren Angehörigen als auch von Mitarbeitern muslimischer Konfession genutzt werden.

Da die meisten unserer Patienten zu ihrer Genesung genügend und regelmäßigen Schlaf benötigen, bitten wir Sie, die Nachtruhe von 20:00 bis 8:00 Uhr einzuhalten.

Bitte benutzen Sie in der Ruhezeit zum Fernsehen oder Radiohören einen Kopf- bzw. Ohrhörer, damit Ihre Mitpatienten nicht gestört werden.

In dem Moment, an dem die Medizin an ihre Grenzen stößt und das Leben eines Patienten nicht mehr zu retten ist, können wir mit Hilfe der Organspende anderen Menschen ein neues Leben schenken oder ihre Lebensqualität deutlich erhöhen.

Bitte benutzen Sie die Parkplätze in der Bremserstraße oder Leuschnerstraße. Weiterhin steht unseren Besucherinnen und Besuchern zudem das Klinikumsparkhaus in der Anilinstraße zur Verfügung. Die ersten dreißig Minuten sind kostenfrei, ab der zweiten Stunde fallen Gebühren von je 1 Euro pro Stunde an. Der Tageshöchstsatz liegt bei 10 Euro, während der Abendstunden von 19:00 bis 7:00 Uhr liegt der Höchstsatz bei maximal 5 Euro Gesamtgebühr. Leider können wir Ihnen nicht gestatten, für die Dauer des stationären Aufenthaltes auf dem Klinikgelände zu parken. Ausnahmegenehmigungen sind für Geh- und Schwerbehinderte nach Rücksprache mit der Abteilung Technik - Telefon 0621 503-2582 - möglich. Für alle Kraftfahrzeuge, die auf dem Klinikgelände abgestellt werden, wird keine Haftung übernommen. Widerrechtlich auf dem Klinikumsgelände abgestellte Kraftfahrzeuge werden gebührenpflichtig abgeschleppt.

Beschwerden und Anregungen können Sie nicht nur bei der Kontaktstelle für Patientenanliegen, sondern auch bei der ehrenamtlichen Patientenfürsprecherin des Klinikums vorbringen. Sie haben auch die Möglichkeit, über die Pforte bzw. die Information im Eingangsbereich des Klinikums einen Gesprächstermin am Krankenbett zu vereinbaren oder telefonisch direkt Kontakt aufzunehmen.

Ihre Ansprechpartnerin:

Susanne Herzog
Telefon: 0621 503-2260
Sprechzeiten: Montag und Donnerstag von 14:00 - 15:30 Uhr

In Haus B befindet sich auf Höhe des Treppenhauses ein Briefkasten.

Für alle Fragen rund um die Organisation der Patientenprozesse ist das Prozessmanagement der erste Ansprechpartner für Patienten und Angehörige sowie Einweiser und Mitarbeiter des Klinikums Ludwigshafen.

Das Klinikum Ludwigshafen ist ein rauch- und alkoholfreies Krankenhaus. Das Rauchverbot gilt in allen Räumen des Klinikums und auf dem Klinikgelände. Ausgenommen hiervon sind die „Raucherinseln“ vor Haus C und Haus E. Der Genuss alkoholischer Getränke ist ebenfalls in allen Räumen des Klinikums und auf dem Klinikgelände untersagt.

Einen Rollstuhl können Sie an der Information im Eingangsbereich des Klinikums gegen Pfand ausleihen.

Unser gesamtes Personal untersteht grundsätzlich der gesetzlichen Schweigepflicht. Wenn Sie möchten, dass wir Informationen an Dritte weitergeben, müssen Sie uns schriftlich von der Schweigepflicht entbinden.

Ein Klinikaufenthalt verursacht mitunter viele Gedanken, Fragen und Sorgen. Die multikonfessionelle Seelsorge des Klinikums bieten Ihnen ihre Begleitung an. Sie besuchen Sie gern und hören Ihnen zu. Vielleicht möchten Sie im Gespräch Probleme klären, Sorgen ansprechen oder mit unseren Seelsorgern beten.

Wenn Sie an einem Besuch interessiert sind, informieren Sie bitte das Pflegepersonal auf Ihrer Station, die Grünen Damen und Herren oder melden Sie sich telefonisch bei der Pforte des Klinikums. Für schriftliche Meldungen gibt es einen Briefkasten vor der Kapelle (Haus B, 5. OG).

Sicherlich werden Sie unsere Ärzte und Pflegekräfte während Ihres stationären Aufenthaltes am Intensivsten begleiten. Ergänzend dazu unterstützen unsere MitarbeiterInnen der sozialen, psychischen und religiösen Dienste Sie ebenfalls gern bei verschiedenen Fragestellungen im Zusammenhang mit Ihrem Klinikaufenthalt.

Weitere Informationen zu Möglichkeiten der Beratung und Unterstützung durch die Sozialen Dienste.

Tageszeitungen und Zeitschriften können Sie im Kiosk im Erdgeschoss von Haus B erwerben.

Das Füttern von Tauben von den Fenstern aus und auf dem Klinikumsgelände ist untersagt.

Ein Taxi-Halteplatz befindet sich direkt vor dem Haupteingang in der Bremserstraße 79. Eine Bestellung ist auch über die Pforte im Eingangsbereich des Klinikums oder für nicht gehfähige PatientInnen über die Stationen möglich.

Taxifahrten zum oder vom Klinikum müssen von den Patienten getragen werden. Ob eine Erstattung der Fahrtkosten durch Ihre Krankenkasse erfolgen kann, erfahren Sie dort.

Alle Patientenzimmer sind mit einer Telefonanlage ausgestattet. Um in Ihrem Zimmer telefonieren zu können, benötigen Sie eine Telefon- bzw. Chipkarte. Diese Karte können Sie an einem der Kassenautomaten, die sich in den Verkehrsgelenken im Haus A im Erdgeschoss und im zweiten Obergeschoss, im Haus B im vierten Obergeschoss sowie im Haus H im Erdgeschoss befinden, erwerben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Merkblatt zur Benutzung der Telefon- und Fernsehanlage.

Öffentliche Telefonzellen finden Sie im Verkehrsgelenk von Haus B, EG. Die dort zur Verfügung stehenden Telefone funktionieren sowohl mit Münzen als auch mit einer Telefonkarte, die Sie im Kiosk (ebenfalls Haus B, EG) erwerben können.

Tiere dürfen aus hygienischen und haftungsrechtlichen Gründen nicht ins Klinikum Ludwigshafen mitgebracht werden.

An den Trinkwasserschankanlagen auf den Stationen können Sie sich jederzeit kostenfrei bedienen. Kaffee und Tee sind für Patienten ebenfalls auf jeder Station erhältlich.

Unsere Patientenzimmer sind mit einem Fernseher ausgestattet, den Sie kostenfrei nutzen können. Die Funktionsweise entnehmen Sie bitte dem Merkblatt zur Benutzung der Telefon- und Fernsehanlage. Kopfhörer erhalten Sie beim Stationspersonal.

Auf Programmplatz 29 finden Sie den Klinik-Info-Kanal (KiK). Dieser sendet täglich ein Programm, das Unterhaltung, Informatives zu Gesundheit und Bildung bietet. Nach einer Woche wiederholt sich das Programm. Auch ein zehnminütiger Imagefilm über das Klinikum ist dort zu sehen.

Wir laden Sie ein, das vielfältige Informationsangebot unserer öffentlichen Veranstaltungen zu nutzen. Neben Fachveranstaltungen, bei denen Ihnen Spezialisten zu ausgesuchten Themen zur Verfügung stehen und Ihnen gerne im Rahmen der Vorträge Fragen beantworten, bietet unser Haus regelmäßige Kultur- und Literaturveranstaltungen an, zu denen wir Sie herzlich einladen möchten.

Aktuelle Veranstaltungen im Klinikum Ludwigshafen.

Ärzte und Pflegepersonal führen täglich Visiten durch, um sich vom Fortschritt Ihrer Behandlung zu überzeugen. Diese Visiten bieten Ihnen die Gelegenheit, sich mit Ärzten und Pflegepersonal auszutauschen.

Jeder Patient hat die Möglichkeit, gegen zusätzliches Entgelt Wahlleistungen im Klinikum in Anspruch zu nehmen. Unter welchen Bedingungen dies möglich ist, entnehmen Sie bitte dem Faltblatt "Wahlleistungen", das Sie auf der Seite des Wahlleistungsmanagements finden.

Bringen Sie keine größeren Geldbeträge, Schmuck oder anderen Wertsachen mit ins Krankenhaus. Schließen Sie alle benötigten Wertsachen immer weg. Nutzen Sie dafür die Einrichtungen des Klinikums. Lassen Sie Ihre persönlichen Dinge niemals unbeaufsichtigt im Krankenzimmer zurück.

Wir empfehlen Ihnen, jede verdächtige Beobachtung umgehend der Stationsleitung und der Polizei zu melden. Bitte haben Sie Verständnis, dass das Klinikum bei Verlust von Wertgegenständen oder abgestellte Gepäckstücken keine Verantwortung übernehmen kann.

Ausdruck der stetigen Weiterentwicklung unserer Qualität sind die (Re-)Zertifizierungen des Gesamthauses, der Organzentren und der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung am Klinikum sowie die Akkreditierungen weiterer Abteilungen.

Eine Übersicht aller Zertifizierungen und Auszeichnungen finden Sie hier:
Übersicht Zertifizierungen & Auszeichnungen