Startseite Medizin & Pflege Kliniken und Fachbereiche Kliniken A-Z Klinik für Innere Medizin, Hämato-Onkologie, Nephrologie, Infektiologie und Rheumatologie Studienzentrum Onkologie

Studienzentrum der Medizinischen Klinik A und des Onkologischen Zentrums Ludwigshafen

Die Medizinische Klinik A und das Onkologische Zentrum Ludwigshafen engagieren sich seit vielen Jahren in der klinischen Forschung. Die meisten Studien dienen der Erforschung der Wirksamkeit von Therapien von neuen Medikamenten, aber auch von neuen Kombinationen schon bekannter Medikamente. Wir wollen unseren Patienten frühzeitig innovative Therapien anbieten, die sonst nicht verfügbar sind und deren prinzipielle Wirksamkeit aber schon bewiesen ist.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Durchführung von nationalen und internationalen Phase II-IV-Studien. Die Abteilung hat bisher an mehr als 50 Studien dieser Art teilgenommen. Unser hauptsächliches, aber nicht ausschließliches Interesse liegt auf Therapiestudien bei hämatologischen Tumoren.

Das Studienteam ist auf die Planung, Organisation, Durchführung und Auswertung von klinischen Studien spezialisiert und Ansprechpartner für sämtliche Fragen. Alle Studien werden gemäß der aktuell gültigen GCP (Good Clinical Practice)-Guidelines durchgeführt.

Sollten Sie an einer Studienteilnahme interessiert sein oder Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung (Ltd. OA Dr. Hoffmann / Frau Weidner M. Sc. Studienbüro, Tel. 0621 503-40702).

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der aktuellen Studienprojekte:

Leukämien

Akute Myeloische Leukämie

Registerstudie

Registerstudie zu Patientencharakteristika, biologischem Erkrankungsprofil und klinischem Verlauf bei akuter myeloischer Leukämie und myelodysplastischem Syndrom mit höherem Risiko.

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: offen zur Rekrutierung

Therapie bei Erstdiagnose

Vergleich von Gilteritinib mit Midostaurin (Phase 3-Studie) in Kombination mit intensiver Chemotherapie gefolgt von einer Erhaltung mit Gilteritinib oder Midostaurin bei Patienten mit neudiagnostizierter akuter myeloischer Leukämie oder myelodysplastischem Syndrom mit Blastenexzess-2 mit FLT3-Mutation.

Zuständiger Arzt / Prüfer: Prof. Dr. Peter Paschka

Status: Offen zur Rekrutierung

Vergleich von Ivosidenib (IDH1-Hemmer) oder Enasidenib (IDH2-Hemmer) gegen Placebo (Phase 3-Studie) in Kombination mit intensiver Chemotherapie gefolgt von einer Erhaltungstherapie mit Ivosidenib oder Enasidenib für Patienten mit neudiagnostizierter akuter myeloischer Leukämie oder myelodysplastischem Syndrom mit Blastenexzess-2, die bei Diagnose eine IDH1- oder IDH2 Mutation aufweisen.

Zuständiger Arzt / Prüfer: Prof. Dr. Peter Paschka

Status: Offen zur Rekrutierung

Vergleich einer Therapie mit CPX-351 mit intensiver Standardchemotherapie bei erwachsenen Patienten mit neudiagnostizierter akuter myeloischer Leukämie und intermediärem bzw. ungünstigem genetischen Risiko.

Zuständiger Arzt / Prüfer: Prof. Dr. Peter Paschka

Status: Offen zur Rekrutierung

Akute Lymphatische Leukämie

Registerstudie

GMALL-Register und Biomaterialbank, Biomaterialsammlung und prospektive Datenerfassung zu Diagnostik, Behandlung und Krankheitsverlauf der akuten lymphatischen Leukämie des Erwachsenen

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Claus

Status: offen zur Rekrutierung

Therapie bei Erstdiagnose

Therapieoptimierung bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter akuter lymphatischer Leukämie oder lymphoblastischem Lymphom durch individualisierte, gezielte und intensivierte Therapie

Zuständiger Arzt / Prüfer: Prof. Dr. Peter Paschka

Status: offen zur Rekrutierung

Lymphome

Hodgkin Lymphom

Therapie bei Erstdiagnose

Therapieoptimierungsstudie für Patienten mit Erstdiagnose eines fortgeschrittenen klassischen Hodgkin Lymphoms:

Vergleich von 4 – 6 Zyklen eskaliertem BEACOP mit 4 – 6 Zyklen BrECADD

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: offen zur Rekrutierung, nur noch für > 60jährige

Diffus großzelliges B-Zell-Lymphom

Therapie bei Rückfall

Vergleich von Polatuzumab-Vedotin in Kombination mit Rituximab, Ifosfamid, Carboplatin und Etoposid (Pola-R-ICE) mit Rituximab, Ifosfamid, Carboplatin und Etoposid (R-ICE) als Therapie bei Patienten mit primär refraktärem oder rückfälligem diffus großzelligen B-Zell-Lymphom (Phase 3 Studie).

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: in Vorbereitung

Vergleich von Gemcitabin, Oxaliplatin und Rituximab mit oder ohne Tafasitamab (MOR208) bei Patienten mit rückfälligem oder refraktärem agressivem Lymphom (Phase 2-Studie)

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: in Vorbereitung

Follikuläres Lymphom

Therapie bei Erstdiagnose

Chemotherapie-freie Kombination von Copanlisib (Phosphatidylinositol-3-Kinase-Hemmer) Obinutuzumab bei Patienten mit zuvor unbehandeltem follikulären Lymphom und hoher Tumorlast (Phase-2-Studie)

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: offen zur Rekrutierung

Mantelzell-Lymphom

Primärtherapie

Vergleich von Zanubrutinib (BGB-3111) und Rituximab gegen Bendamustin und Rituximab bei Patienten mit zuvor unbehandeltem Mantelzell-Lymphom, die nicht für eine Stammzelltransplantation geeignet sind.

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: offen zur Rekrutierung

Sonstige aggressive B-Zell-Lymphome

Therapie bei Rückfall

Vergleich von Polatuzumab-Vedotin in Kombination mit Rituximab, Ifosfamid, Carboplatin und Etoposid (Pola-R-ICE) mit Rituximab, Ifosfamid, Carboplatin und Etoposid (R-ICE) als Therapie bei Patienten mit primär refraktärem oder rückfälligem diffus großzelligen B-Zell-Lymphom (Phase 3 Studie).

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: in Vorbereitung

Vergleich von Gemcitabin, Oxaliplatin und Rituximab mit oder ohne Tafasitamab (MOR208) bei Patienten mit rückfälligem oder refraktärem agressivem Lymphom (Phase 2-Studie)

Zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: in Vorbereitung

Multiples Myelom

Therapie bei Erstdiagnose

Beurteilung des Nutzens der Hinzunahme von Isatuximab zur Induktion mit Lenalidomid, Bortezomib und Dexamethason (RVd) und zur Erhaltungstherapie mit Lenalidomid bei Patienten mit neu diagnostizierten Myelom

zuständiger Arzt / Prüfer: Dr. Martin Hoffmann

Status: Rekrutierung beendet