Startseite Medizin & Pflege Kliniken und Fachbereiche Zentren A-Z DiagnostiKON Stellenangebote

Stellenangebote

Die Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Klinikums Ludwigshafen unter der Leitung von Institutsdirektor Prof. Dr. Günter Layer sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Assistenzarzt (m/w/d)
in Vollzeit, befristet für die Dauer der Facharztweiterbildung.


Das Leistungsspektrum umfasst das gesamte Gebiet der diagnostischen und interventionellen Radiologie sowohl für die konservativen Fächer einschl. Neuroradiologie als auch für die operativen Fächer. Die apparative Ausstattung ist umfassend und modern u.a. mit Ganzkörper- und 3T MRT, 128-Zeilen CT, 64-Zeilen PET/CT, Volldigitale DSA, Mammographie mit Tomosynthese und Biopsieeinheit und RIS/PACS mit diverser 3D und Spezial Software. Neuroradiologie, Kardiovaskuläre Diagnostik und Therapie, Onkologische Diagnostik und Interventionelle Therapie sowie Gefäßinterventionen bilden besondere Arbeitsschwerpunkte. Der Institutsdirektor besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung für das Fach Radiologie. Weiterbildungen in den Schwerpunkten PET/CT (12 Monate) und Neuroradiologie (18 Monate) sind möglich.

Neben sozialer Kompetenz erwarten wir Freude an kollegialer Zusammenarbeit, Kommunikationsfähigkeit und wissenschaftliches Interesse. Ihr Verantwortungsbewusstsein und Engagement schafft die Grundlage für die bestmögliche Patientenversorgung. Da die Teilnahme am Bereitschaftsdienst unabdingbar ist, sollten Sie bereits Vorkenntnisse im Bereich der Radiologie vorweisen können. Sie erwartet ein kollegiales Arbeitsklima, ein vielfältiges Aufgabengebiet in einem Umfeld modernster Geräteausstattung und ein strukturierter Aufbau der Weiterbildung. Fortbildung wird intern und extern gefördert. Die Vergütung erfolgt nach TV-Ärzte VKA. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Weitgehende Auskünfte erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Günter Layer, Direktor des Zentralinstituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, unter der Telefonnummer 0621 / 503-4501 oder E-Mail layerg@klilu.de.

Das Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie verfügt über modernste technische Ausstattung. Das Leistungsspektrum umfasst die gesamte diagnostische und interventionelle Radiologie. Wir arbeiten mit drei volldigitalen Röntgenarbeitsplätzen, volldigitalen Stationsröntgen mit W-LAN- Vernetzung, Durchleuchtung mit DSA- Zusatz, 128 Zeilen CT, 64 Zeilen PET/CT, zwei MRT mit 3 und 1,5 T, volldigitaler Mammographie mit Tomosynthese und stereotaktischer Biopsieeinheit und modernster FD- DSA. Die Gerätetechnik ist volldigital, RIS/PACS einschl. Order-Entry und Teleradiologietechnologien sind eingeführt.

Wir suchen:
eine(n) examinierte MTRA oder ein(e) MFA (m/w/d) in Vollzeittätigkeit oder in Teilzeittätigkeit.

Sie sollten umfassenden Kenntnissen auf dem gesamten Gebiet der konventionellen Röntgendiagnostik und im Bereich CT und MRT besitzen, DSA, PET/CT und spezielle IT Kenntnisse sind erwünscht, jedoch nicht Bedingung. Die Teilnahme am Bereitschaftsdienst ist erforderlich.

Sie finden bei uns:
Modernstes Geräteumfeld, Teamgeist, freundliches Arbeitsklima, Unterstützung bei der Vereinbarung von Berufs- und Privatleben.

Wir erwarten:
eine/einen aufgeschlossene/n, freundliche/n, flexible/n, engagierte/n und fachlich versierten Mitarbeiterin/er, die/der im Umgang mit Patienten viel Einfühlungsvermögen besitzt und den Patienten in den Mittelpunkt stellt.

Die Vergütung erfolgt nach TVöD.

Weitergehende Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Layer, Chefarzt ZIR,
Tel.: 0621 503- 4501, E-Mail: layerg@klilu.de oder Frau Ersin Nar, Direktionsassistentin, Tel.: 0621 503-45261, E- Mail: nare@klilu.de

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.
Für Ihre Bewerbung steht zudem unser Online-Bewerberportal unter www.klilu.de/jobs zur Verfügung.

Das Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Klinikums Ludwigshafen unter der Leitung von Institutsdirektor Prof. Dr. Günter Layer sucht zum 01.07.2018 einen

Oberarzt (m/w/d)
unbefristet in Vollzeit.

Das Zentralinstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie führt alle radiologisch diagnostischen und interventionellen Untersuchungen sowie Eingriffe für sämtliche Kliniken des Hauses durch. Hier arbeiten derzeit 8 Oberärztinnen/Oberärzte und versorgen neben dem eigenen Haus teilweise auch die BG-Unfallklinik Ludwigshafen mit. Das Institut ist apparativ vollständig digital, u.a. mit 2 Ganzkörper MRT (3T und 1,5T), 128-Zeilen Multislice CT, 64-Zeilen PET-CT und neuer DSA ausgestattet. Ein ambulantes Diagnostikzentrum mit High End MRT und CT Ausstattung mit den Schwerpunkten kardiovaskuläre Bildgebung, Onkologie und Neuroradiologie befindet sich in Vorbereitung. RIS und -PACS mit Spracherkennung ist ebenso etabliert wie modernste vernetzte Nachverarbeitungssoftware (Syngo VIA, TeraRecon, MintLesion, MRay). Das ZIR ist in 11 zertifizierte Kompetenzzentren aktiv eingebunden und pflegt eine intensive interdisziplinäre und intersektorale Zusammenarbeit.

Sie sollten Fachärztin/Facharzt für Radiologie mit eingehenden klinischen Erfahrungen im gesamten Spektrum der Diagnostik und der vaskulären Intervention sein. Der Schwerpunkt der Tätigkeit wird in der Schnittbilddiagnostik liegen, gute interventionelle Fähigkeiten und Erfahrungen in der Neuroradiologie sind aber erforderlich, da z.B. im Rahmen der akuten Schlaganfallversorgung in Kooperation mit der Universitätsklinik Heidelberg intrakranielle Thrombektomien durchgeführt werden und der Stelleninhaber am interventionellen Rufbereitschaftsdienst teilnehmen muss. Hohe soziale Kompetenz, Organisationsvermögen, Teamfähigkeit und eine ausgeprägte Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit werden vorausgesetzt.

Sie erwartet ein kollegiales Arbeitsklima, ein vielfältiges Aufgabengebiet in einem Umfeld modernster Geräteausstattung und die Möglichkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten. Die Vergütung ist außertariflich und der Qualifikation und dem Aufgabenprofil angemessen. Interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten werden gefördert.

Weitergehende Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Direktor des Zentralinstituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Prof. Dr. Günter Layer, unter Telefon 0621 / 503-4501 oder E-Mail layerg@klilu.de.