Startseite Medizin & Pflege Kliniken und Fachbereiche Kliniken A-Z Augenklinik Zuweiserinformationen

Zuweiserinformationen

Zur Augenklinik mit einer Station gehören insgesamt 30 Betten.

Hier finden Sie ausgewählte Unterlagen, Präsentationen und Fachvorträge der Augenklinik am Klinikum Ludwigshafen.

Bimanuelle Intraokuläre Mikronahttechnik

Gefäßverschlüsse des Auges

Venöse retinale Gefäßverschlüsse

Wenn Sie als niedergelassener Arzt Ihren Patienten in unsere Klinik einweisen möchten, stehen wir Ihnen gerne telefonisch für eine Terminvereinbarung zur Verfügung.
Bitte wenden Sie sich an die 0621 503-3050.
Für Notfalleinweisungen nach 16:00 Uhr erreichen Sie uns über 0621 503-3410.
Sie können Patienten jederzeit auch per Fax anmelden. Bitte benutzen Sie dazu unser Anmeldeformular.

  • erweiterte Netzhaut-/ Aderhautdiagnostik durch Fluoreszenz-/ und Indocyaningrün-Angiographie (FLA/ ICG)
  • hochauflösende okulare Kohärenztomographie (HD-OCT)
  • Elektrophysiologie (VEP, ERG, EOG)
  • hochauflösende Ultraschalluntersuchung
  • Kontaktlinsenanpassung
  • differenzierte Tränenfilmdiagnostik
  • Netzhaut-/Glaskörper-Chirurgie u.a. bei epiretinaler Gliose, Diabetes mellitus oder entzündlichen Netzhauterkrankungen
  • Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration (AMD)
  • Laserbehandlung bei peripherer Netzhautdegeneration
  • Operation von Netzhautablösungen
  • Therapie und interdisziplinäre Diagnostik bei retinalen Gefäßverschlüssen
  • Phakoemulsifikation und Implantation asphärischer Faltlinsen in Kleinschnitt-Technik mit Anästhesiestandby
  • Sekundärimplantation spezieller Intraokularlinsen (Iris- oder Sklera-fixierte IOL, Irisblenden-IOL, etc.)
  • Rekonstruierende Eingriffe nach Bulbustrauma
  • Chirurgische Therapie des Glaukoms (Viscokanalostomie, Trabekulektomie, Cyclophotokoagulation, etc.)
  • Hornhaut-Transplantation
  • Implantation von intraokularen Kontaktlinsen (ICL) bei extremer Fehlsichtigkeit
  • Anpassung vergrößernder Sehhilfen einschließlich elektronischer Fernsehlesegeräte
  • Behandlung von Bindehaut-, Tränenwegs- und Liderkrankungen
  • Endoskopische Tränenwegschirurgie und komplexe lidchirurgische Eingriffe
  • Sehschule bei Augenmotilitätsstörungen

Die Augenklinik ist bestrebt ihren Patienten den Zugang zu aktuellen und vielversprechenden Behandlungsmethoden zu eröffnen. Daher trägt die Arbeit unseres Studienzentrums seit 2008 zur Weiterentwicklung und Zulassung neuer Arzneimittel bei. Wir führen nationale und internationale klinische Studien in Kooperation mit renommierten Arzneimittelherstellern durch. Getestet werden ausschließlich Wirkstoffe mit einem großen Wirkungspotential, wobei Sicherheit und Therapieerfolg unserer Studienpatienten stets das höchste Ziel sind.

Die Durchführung der klinischen Studien erfolgt streng nach Good Clinical Practice (GCP) Richtlinien unter Aufsicht der Ethikkommission der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz.

Die Kernkompetenzen des Studienzentrums umfassen Organisation, Durchführung und Dokumentation klinischer Studien, sowie die Betreuung unserer Studienteilnehmer. Für sämtliche Fragen zur Teilnahme an einer klinischen Studie wenden Sie sich bitte an Frau Luise Fornoff (Tel. 0621/5033058) oder sprechen Sie den Arzt bei Ihrer nächsten Kontrolluntersuchung an.

Für einige unserer klinischen Studien suchen wir derzeit noch weitere Teilnehmer. Die Studienteilnahme und studienbezogene Behandlungen sind für Teilnehmer kostenlos.

Informationen zu unserem Studienzentrum finden Sie auf der Zentrumsseite.